Sonia Mikich // WDR

20.09.2016 •

20.09.2016 • Sonia Mikich, 65, bleibt auch nach Erreichen des Rentenalters Fernsehchefredakteurin des Westdeutschen Rundfunks (WDR) in Köln. Ihren Vertrag, der am 31. Dezember 2016 auslaufen würde, hat der WDR mit Zustimmung des Verwaltungsrats jüngst bis Ende 2018 verlängert. Die in England aufgewachsene Tochter deutsch-serbischer Eltern ist seit dem 1. Mai 2014 Fernsehchefredakteurin des WDR. Sie trat seinerzeit die Nachfolge an von Jörg Schönenborn, 52, der zum gleichen Zeitpunkt das Amt des WDR-Fernsehdirektors übernahm. Zuvor war sie seit Oktober 2011 Leiterin der WDR-Programmgruppe ‘Inland Fernsehen’.

Ihre journalistische Laufbahn begann Sonia Mikich, geb. am 13.7.1951 in Oxford, mit einem Volontariat bei der „Aachener Volkszeitung“. Anschließend studierte sie Politologie, Soziologie und Philosophie an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen. Nach einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der RWTH volontierte sie von 1982 bis 1984 beim Westdeutschen Rundfunk. Im Anschluss daran arbeitete sie beim Fernsehen des WDR als Redakteurin, Moderatorin und Reporterin in der Programmgruppe ‘Ausland Fernsehen’. 1992 wechselte Mikich als Korrespondentin in das ARD-Fernsehstudio Moskau, dessen Leitung sie 1996 übernahm. Im April 1998 wurde sie Leiterin des ARD-Fernsehstudios Paris, das – wie auch das Studio Moskau – vom WDR betrieben wird.

Nach ihrer Rückkehr zum WDR nach Köln im Januar 2002 wurde Sonia Mikich Leiterin der Redaktion des Politmagazins „Monitor“, das der WDR für das Erste Programm der ARD produziert. Zugleich übernahm sie die Moderation der Sendung. Im Oktober 2011 wurde Mikich dann beim Fernsehen des WDR Leiterin der Programmgruppe ‘Inland Fernsehen’, zu der neben der „Monitor“-Redaktion auch die Redaktionen der im Dritten Programm WDR Fernsehen ausgestrahlten Reportage- und Dokumentationsreihen „Die Story“ und „Menschen hautnah“ gehören. Außerdem war Mikich seitdem für die vom WDR für das Erste zugelieferten Dokumentationen verantwortlich. Ihre letzte „Monitor“-Sendung hatte sie Ende August 2012 moderiert. Seither ist der heute 50-jährige Georg Restle neuer Leiter und Moderator von „Monitor“ (vgl. FK-Meldung).

20.09.2016 – MK