Ingmar Cario, Helfried Spitra,
Engelbert Tacke // WDR

29.11.2018 • Ingmar Cario, 40, hat beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) in Köln Anfang November die Leitung der Hauptabteilung ‘Programm-Management Fernsehen’ zunächst in kommissarischer Funktion übernommen, bevor er diese Position dann ab dem 1. Januar 2019 regulär innehat. Als Hauptabteilungsleiter ist Cario jetzt verantwortlich für das Sender-Management des Dritten Programms WDR Fernsehens, für den vom WDR betreuten ARD-Fernsehkanal One (früher: Eins Festival) und für die WDR-Mediathek. Zu Carios Aufgabenbereich gehören darüber hinaus unter anderem die Programmwirtschaft und -herstellung, der Programmaustausch und die Sendeleitung. Ingmar Cario war beim WDR bisher Abteilungsleiter ‘Strategie und Channel Management Fernsehen’ und als sogenannter Channel Manager verantwortlich für die programmliche Steuerung und strategische Weiterentwicklung des WDR Fernsehens.

Die Hauptabteilungsleiterposition musste neu besetzt werden, nachdem Helfried Spitra beim WDR Anfang August die Leitung der Hauptabteilung ‘Programm-Management Fernsehen’ abgab und Chef der Hauptabteilung ‘Intendanz’ wurde (vgl. MK-Meldung). Der heute 61-jährige Spitra war im Oktober 2008 Leiter der damals neu geschaffenen Hauptabteilung ‘Zentrale Aufgaben Fernsehen’ geworden, die anschließend in ‘Programm-Management Fernsehen’ umbenannt wurde. Nach Spitras Wechsel an die Spitze der Hauptabteilung ‘Intendanz’ hatte zunächst Engelbert Tacke in kommissarischer Funktion die vorherigen Aufgaben von Spitra übernommen. Tacke ist stellvertretender Leiter der Hauptabteilung ‘Programm-Management Fernsehen’ und Chef der Abteilung ‘Programmkoordination und -verbreitung’, die dieser Hauptabteilung zugeordnet ist.

Der 1978 in Berlin geborene Ingmar Cario studierte in Dortmund und Bochum Journalistik, Politikwissenschaft und Geschichte und volontierte im Rahmen seines Studiums beim WDR. Während des Studiums arbeitete er als freier Journalist für die ARD und Printmedien und baute als Vorstandsmitglied die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche mit auf. Nach dem Studium war Cario ab Januar 2007 beim WDR zunächst als Redakteur für das ARD-„Morgenmagazin“ tätig, das vom WDR produziert wird, bevor er ab Januar 2008 Referent und Redakteur in der WDR-Fernsehchefredaktion wurde. Er war dort unter anderem verantwortlich für die ARD-Wahlberichterstattung und den ARD-„Presseclub“ (wofür innerhalb des Senderverbunds jeweils der WDR zuständig ist).

Im Mai 2014 wurde Cario dann Büroleiter des neuen WDR-Fernsehdirektors Jörg Schönenborn, der zuvor seit Januar 2002 WDR-Fernsehchefredakteur gewesen war. Cario übernahm in der Folge weitere Aufgaben beim WDR, darunter etwa die Leitung der Steuerungsgruppe ‘Digitaler Wandel’ und die Position als ‘Channel Manager WDR Fernsehen’. Als Projektleiter verantwortete er zusammen mit Jürgen Kraus die Konzeption und Planung des künftigen WDR-Newsrooms. Im Mai 2017 wurde Cario Abteilungsleiter ‘Strategie und Channel Management Fernsehen’. Diese Position ist direkt Fernsehdirektor Schönenborn zugeordnet. In seiner neuen Funktion als Leiter der Hauptabteilung ‘Programm-Management Fernsehen’ werde Cario, wie Schönenborn in einer WDR-Mitteilung zitiert wird, im Westdeutschen Rundfunk „den digitalen Umbau und die nötigen Strukturveränderungen verantwortlich mitgestalten“.

29.11.2018 – MK

Print-Ausgabe 24/2018

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren