Wayne Marshall // Chefdirigent
des WDR-Funkhausorchesters

06.11.2018 • Wayne Marshall, Jg. 1961, Chefdirigent des WDR-Funkhausorchesters, wird seinen im Sommer 2020 auslaufenden Vertrag mit dem öffentlich-rechtlichen Sender nicht verlängern. Der britische Dirigent, Organist und Pianist will sich künftig wieder intensiver seiner internationalen Karriere widmen und vermehrt Einsätze als Musiker und Gastdirigent wahrnehmen. Zum WDR-Funkhausorchester, dessen Chefdirigent er seit der Spielzeit 2014/15 ist, werde er weiterhin sehr gern als Gast zurückkehren, wird Marshall in einer Pressemitteilung des Senders zitiert. WDR-Hörfunkdirektorin Valerie Weber erklärte, sie respektiere Marshalls Entscheidung, die sie persönlich sehr bedaure. Sie nannte Marshall einen „wundervollen Organisten und charismatischen Unterhalter“. Marshall habe „das WDR-Funkhausorchester beflügelt und so bekannt gespielt, dass es inzwischen Wartelisten für die Abonnements dieser Spielzeit gibt“.

Als Organist und Pianist ist Wayne Marshall vor allem der Musik amerikanischer Komponisten wie George Gershwin und Leonard Bernstein verbunden. Im Internet-Angebot des Hörfunkprogramms WDR 3 ist der Brite seit über einem Jahr mit der Videoreihe „Wayne interessiert’s“ vertreten, in der er Musik von Barock bis Jazz erklärt. Bei seinen Gastdirigaten ist er mit renommierten Orchestern aufgetreten, darunter das Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, das Gewandhausorchester Leipzig, das St. Louis Symphony Orchestra, die Wiener Symphoniker und das Philharmonische Orchester Rotterdam. Wayne Marshall erhielt 2004 die Ehrendoktorwürde der Universität Bournemouth; im Jahr 2010 wurde er „Fellow of the Royal College of Music“ in London.

06.11.2018 – MK

Print-Ausgabe 24/2018

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren