USA: Talentshow „America’s Got Talent“ macht NBC zum Spitzenreiter

16.09.2016 •

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die im Konzept ursprünglich in England erfundene Talentshow „America’s Got Talent“ mittlerweile eine der erfolgreichsten Sendereihen des US-amerikanischen Fernsehens ist. Zum ersten Mal wurde die Show im Sommer des Jahres 2006 ausgestrahlt und seither ist sie jeden Sommer mit mehreren Ausgaben pro Woche im Programm des Networks NBC zu sehen; eine Staffel zieht sich jedesmal über mehrere Monate hin. (Hierzulande läuft das Format seit 2007 bei RTL unter dem Titel „Das Supertalent“ mit Dieter Bohlen als Hauptjuror.)

Ihre Popularität beim amerikanischen Publikum garantierte der bei NBC ausgestrahlten Version der Sendereihe im Schnitt rund 11 Mio Zuschauer. In diesem Sommer brachte „America’s Got Talent“ für das Network aber einen ganz besonderen Erfolg: Die Showreihe trug am meisten dazu bei, dass NBC neun Wochen lang die höchste wöchentliche Sehbeteiligung unter den vier großen Broadcast-Networks verzeichnen konnte. Seit dem Jahr 1997 ist das für ein Network die längste ununterbrochene Erfolgsperiode im US-amerikanischen Broadcast-Fernsehen.

Um ein Beispiel für das Zustandekommen des Rekords zu geben, sei ein Blick auf die Woche vom 22. bis 28. August dieses Jahres geworfen: Am Dienstagabend dieser Woche brachte es die zweistündige Live-Übertragung der Talentshow auf 11,26 Mio Zuschauer; die einstündige Übertragung der Abstimmungsresultate am folgenden Abend lockte 10,56 Mio Zuschauer an und sogar mit der einstündigen Wiederholung der Höhepunkte vom Dienstag erreichte NBC noch 7,13 Mio Zuschauer. Die Woche endete für das gesamte Hauptabendprogramm von NBC aufgrund dessen mit einer durchschnittlichen Einschaltquote von 5,67 Mio Zuschauern. Der Konkurrent CBS kam mit 4,6 Mio auf den zweiten Platz, während ABC mit 3,6 Mio den dritten und Fox mit 2,47 Mio den vierten Rang belegte. „America’s Got Talent“ positionierte sich mit ähnlichen Quoten in den übrigen Wochen die ganze Saison lang als das am meisten eingeschaltete Unterhaltungsprogramm des diesjährigen amerikanischen Fernsehsommers.

16.09.2016 – Ev/MK

` `