USA: Filmproduktionsfirma der Obamas holt Priya Swaminathan und Tonia Davis als Co-Chefinnen

26.03.2019 •

Der frühere US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle Obama haben die Film- und Fernsehproduktionsfirma Higher Ground Productions gegründet. Dies war geschehen, als sie im vorigen Jahr einen mehrjährigen Entwicklungsvertrag mit dem Streaming-Anbieter Netflix unterzeichnet hatten. Nunmehr teilten die Obamas mit, wie amerikanische Medien berichten, dass zwei in der Branche bewährte Managerinnen als Co-Chefinnen bei ihrer Produktionsfirma unter Vertrag genommen worden seien: Priya Swaminathan und Tonia Davis.

Priya Swaminathan war bisher für die kleine, mit anspruchsvollen Filmen wie „Zero Dark Thirty“, „Phantom Thread“ und „Her“ hervorgetretene Produktionsgesellschaft Annapurna Pictures der Milliardärstochter Megan Ellison tätig. Tonia Davis betreute Film- und Fernsehproduktionen für die Firma Chernin Entertainment und arbeitete bei den Walt Disney Studios an den Spielfilmversionen von „The Jungle Book“ (2016) und „Beauty and the Beast“ (2017) mit. Für ihre Position bei Higher Ground Productions bringen die beiden laut Aussagen von Barack Obama „nicht nur einzigartige Perspektiven und Lebenserfahrungen mit“, sondern sie seien auch „motiviert, neue Stimmen zu finden, die ihre eigenen Geschichten zu erzählen haben“.

Der Vertrag zwischen den Obamas und Netflix umfasst die Möglichkeit, nahezu alle Formen und Inhalte zu entwickeln, von Fernsehserien über Dokumentarfilme bis zu Spielfilmen. „Unser Ziel ist es nicht nur, Zuschauer zum Denken zu bringen“, sagte Michelle Obama, „sondern wir möchten die Menschen fühlen lassen und aus ihrem Alltagsbereich herausführen.“

26.03.2019 – Ev/MK

Print-Ausgabe 17/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren