Thilo Kößler, Marcus Pindur,
Ursula Welter // Deutschlandradio

Thilo Kößler, 58, ist seit dem 1. Juni 2016 neuer USA-Korrespondent des Deutschlandradios. Er berichtet nun von Washington aus für die drei Deutschlandradio-Programme Deutschlandfunk (Köln), Deutschlandradio Kultur (Berlin) und DRadio Wissen (Köln). Kößler übernahm die Position von Marcus Pindur, der ab August 2012 Deutschlandradio-Korrespondent in Washington war. Pindur, 53, kehrt zurück ins Berliner Funkhaus des Deutschlandradios. Bevor er nach Washington wechselte, war er für Deutschlandradio Kultur tätig.

Thilo Kößler, der Geschichte und Literaturwissenschaft studiert hat, begann seine journalistische Laufbahn im Jahr 1978 als Reporter im Studio Nürnberg des Bayerischen Rundfunks (BR). 1987 wechselte er als Zeitfunk-Redakteur zum damaligen Süddeutschen Rundfunk (SDR) nach Stuttgart. Von 1990 bis 1996 war er ARD-Hörfunkkorrespondent für den Nahen Osten wam Standort Kairo. 1998 kam Thilo Kößler zum Deutschlandfunk nach Köln. Dort arbeitete er zunächst als Redakteur im Zeitfunk. Später übernahm er beim Deutschlandfunk die Leitung der Europaredaktion. Im Jahr 2007 wurde er dann Chef der Abteilung ‘Hintergrund’.

Nach Kößlers Wechsel auf den Posten in Washington übernahm beim Deutschlandfunk Anfang dieses Monats Ursula Welter die Leitung der Abteilung ‘Hintergrund’. Welter, 53, arbeitete ab Februar dieses Jahres als Redakteurin in der Abteilung. Zuvor war sie von August 2011 bis Januar dieses Jahres Korrespondentin des Deutschlandradios in Paris. Welter hat Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft in Köln studiert. Während ihres Studiums arbeitete sie ab 1982 als freie Mitarbeiterin für den Deutschlandfunk und den Westdeutschen Rundfunk (WDR).

Nach ihrem Studienabschluss absolvierte Welter beim Deutschlandfunk ein Volontariat; anschließend arbeitete sie ab 1988 für das Informationsprogramm als Redakteurin in den Redaktionen Politik und Zeitgeschehen sowie in der Abteilung ‘Wirtschaft und Gesellschaft’. Im Jahr 2007 wechselte Ursula Welter in die Abteilung ‘Hintergrund’ und übernahm dort anderthalb Jahre später die Leitung der Redaktion Europa- und Außenpolitik. Im August 2011 ging sie dann als Korrespondentin nach Paris.

16.06.2016 – MK

Print-Ausgabe 24/2018

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren