Klaudia Wick // Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Peter Paul Kubitz // Triad Projektgesellschaft 
Cathrin Ehrlich // Fernsehfilm-Festival Baden-Baden 

Klaudia Wick, Autorin und freie Journalistin (unter anderem „Berliner Zeitung“), ist seit August 2015 Leiterin der Abteilung ‘Audiovisuelles Erbe’ der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen. Sie ist dort für den Bereich Fernsehen verantwortlich und hat somit den bisherigen ‘Arbeitsbereich Fernsehen’ von Peter Paul Kubitz übernommen. Kubitz, seit 2005 Programmdirektor Fernsehen an der Deutschen Kinemathek und von 2011 bis 2015 Geschäftsführer des Netzwerks Mediatheken, wechselte als ‘Head of Culture and Media Development’ zur Berliner Projektgesellschaft Triad. Die „Kreativagentur für Kommunikation im Raum“ (Triad-Eigenbeschreibung) realisiert und gestaltet seit 1994 weltweit unter anderem Ausstellungen, Museen, Messeparks und Events.

Ihre Leitungsfunktion beim Fernsehfilm-Festival Baden-Baden hat Klaudia Wick aufgrund ihrer neuen Position vorzeitig abgegeben. In Absprache mit der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste, die das Festival veranstaltet, wurde für dieses Jahr Cathrin Ehrlich als kommissarische Wettbewerbs- und Festivalleiterin bestimmt. Wick, die das Festival erst 2013 übernommen hatte, organisiert in diesem Jahr noch das Rahmenprogramm von Baden-Baden. Akademie-Präsident Hermann Beil wird auf dem diesjährigen Fernsehfilm-Festival (23. bis 27. November) bekanntgeben, wer von Klaudia Wick die Leitungsfunktion der Veranstaltung für die nächsten Jahre übernimmt.

02.10.2015 – MK

Print-Ausgabe 23/2018

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren