Historisches in der ARD-„Tagesschau“

29.10.2015 •

«Die Kalenderwoche 43 des Jahres 2015 wird als eine der debattenintensivsten in die Geschichte dieses Landes eingehen. Pegida? Nein. Flüchtlinge? Ach was. Volkswagen, DFB, Niersbach? Für die Twitterrepublik Deutschland gibt es einfach Wichtigeres. Zum Beispiel die Hose ohne Oberleib, die mehrfach durch die ARD-„Tagesthemen“ spazierte. Sie brachte die Netzgemeinde auf Facebook & Co. zum Vibrieren. Während das öffentlich-rechtliche Medium immer nur sibyllinisch „Aufklärung folgt“ einblendete, kursierten im recht öffentlichen Mysterium die unterschiedlichsten Spekulationen. Von David Copperfield am Werk bis zu „Das kommt davon, wenn man nur halbe Stellen ausschreibt“. Hosengate war geboren.

Jetzt hat die ARD das Geheimnis gelüftet. Am Sonntag [25. Oktober.; MK] werden, erstmals in der Geschichte der „Tagesschau“, die Zuschauer die Beine von Sprecherin oder Sprecher sehen. O lala. Allerdings nur bei der Abmoderation nach dem Wetterbericht. [...]»

Aus einer Glosse der in Freiburg erscheinenden „Badischen Zeitung“ (Ausgabe vom 24.10.15)

29.10.2015 – MK

„Tagesschau“-Chefsprecher Jan Hofer machte in der Ausgabe vom 25. Oktober den Anfang mit dem Beinzeigen

Im Beinkleid im Bild: Linda Zervakis in der „Tagesschau“ vom 29. Oktober

Fotos: Screenshots


` `