Neue Gaming-Sendung: SWR kooperiert bei Eins Plus mit YouTube-Stars

07.08.2015 •

Der Südwestrundfunk (SWR) hat sich mit drei YouTube-Stars auf eine Kooperation verständigt. Seit dem 4. August wird im vom SWR verantworteten ARD-Digitalkanal Eins Plus das Gaming-Format „1080 NerdScope“ ausgestrahlt, das die drei YouTuber Florian Mundt alias LeFloid, Max Krüger alias Frodoapparat und Robin Blase alias RobBubble zu zweit im Wechsel moderieren. Die drei YouTuber und der SWR einigten sich auf die Herstellung von 15 Folgen mit einem zeitlichen Umfang von jeweils 13 bis 15 Minuten. Die Produktionen sind immer samstags zuerst auf dem YouTube-Kanal „DoktorFroid“ abrufbar. Diesen Kanal, bei dem sich alles um Computerspiele dreht, betreiben Mundt und Krüger seit Ende 2012. Bei YouTube hat der Kanal inzwischen mehr als 550.000 Abonnenten.

In den Folgen von „1080 NerdScope“ geht es vor allem um die Vorstellung neuer Gaming-Formate. Vorgesehen sind ferner zusätzlich separat produzierte Comedy-Clips und Einspieler, in denen es „zudem auch Gastauftritte anderer Szenegrößen geben“ soll, wie der SWR mitteilte. Im Programm von Eins Plus ist die knapp 15-minütige Sendung immer dienstags von 22.45 bis 23.00 Uhr zu sehen. Hergestellt werden die Folgen von der in Berlin ansässigen Meimberg GmbH, hinter der die Webvideo-Produzentin Marie Meimberg steht. Die 31-Jährige hat die Firma im Frühjahr 2015 gegründet.

Der Südwestrundfunk hat 2013 den Sender Eins Plus praktisch zu einem Jugendfernsehkanal umgewandelt (vgl. FK 33-34/13). Eins Plus wird in näherer Zukunft allerdings eingestellt werden. Im Gegenzug werden ARD und ZDF gemeinsam ein ausschließlich im Netz betriebenes Jugendangebot aufbauen, für das auf ARD-Seite der SWR federführend zuständig ist. Gerechnet wird derzeit mit einem Start des neuen Portals im Herbst 2016. Die Bundesländer beraten aktuell im Rahmen einer offenen Konsultation über die Änderung des Rundfunkstaatsvertrags, durch die den öffentlich-rechtlichen Sendern der Start des Online-Jugendangebots ermöglicht werden soll (vgl. MK 13/15).

Millionen Abonnenten

Florian Mundt zählt mit seinem YouTube-Kanal „LeFloid“ und knapp 2,7 Mio Abonnenten zu den beliebtesten YouTubern Deutschlands. Der 27-Jährige studiert derzeit an der Berliner Humboldt-Universität Psychologie und Rehabilitationspädagogik. Für enorme mediale Resonanz sorgte, dass LeFloid im vorigen Monat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine halbe Stunde lang interviewen konnte. Erstmals erhielt damit jemand ein Interview mit der Kanzlerin, der nicht im klassischen Journalismus arbeitet (vgl. MK 15/15).

Max Krüger, 25, betreibt seit 2012 von Berlin aus den YouTube-Kanal „Frodoapparat“, der zur Zeit 100.000 Abonnenten hat. Robin Blase, 23, ist bei YouTube mit seinem Kanal „RobBubble“ seit November 2013 vertreten (60.000 Abonnenten). Seit April vorigen Jahres ist er von Berlin aus auch als Produzent und Berater für viele verschiedene Online-Netzwerke und Produktionsfirmen tätig. Während seines Schauspielstudiums in Los Angeles arbeitete Krüger als Produktionsassistent des international erfolgreichen YouTubers Philip DeFranco aus New York. Der Hauptkanal des 29-jährigen US-Amerikaners hat rund 3,5 Mio Abonnenten.

07.08.2015 – vn/MK