Thorsten Hapke, Andrea Lütke, Arno Beyer // NDR

09.09.2019 •

Thorsten Hapke, 56, ist beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) seit dem 1. Juli Leiter des Programmbereichs Fernsehen im NDR-Landesfunkhaus Niedersachsen. Er übernahm die Position von Andrea Lütke, die seit Anfang Juli neue Direktorin des in Hannover angesiedelten Landesfunkhauses ist. Das Direktorenamt musste neu besetzt werden, weil Ende Juni der langjährige Landesfunkhauschef Arno Beyer im Alter von 64 Jahren in den Ruhestand getreten war (vgl. hierzu diese MK-Meldung).

Thorsten Hapke studierte in Bayreuth und Göttingen Biologie und Germanistik. Bereits während seines Studiums arbeitete der gebürtige Hannoveraner als freier Mitarbeiter für verschiedene Tageszeitungen und später für den niedersächsischen Privatsender Radio FFN. Im Jahr 1991 kam er als Volontär zum NDR. Nach dem Abschluss seiner journalistischen Ausbildung im Jahr 1993 war Hapke bei dem öffentlich-rechtlichen Sender als Redakteur im NDR-Landesfunkhaus Niedersachsen tätig, zunächst in der Hörfunkredaktion ‘Landespolitik, Wirtschaft’. 2001 wechselte er in dem Landesfunkhaus an die Spitze der Fernsehredaktion ‘Landespolitik, Wirtschaft, ARD aktuell’. Die Leitung der niedersächsischen Landespressekonferenz gab Hapke Mitte August ab. Da er jetzt nicht mehr landespolitischer Korrespondent sei, könne er der Landespressekonferenz nicht mehr angehören und daher auch nicht mehr deren Vorsitzender sein, erklärte er. Insgesamt rund 18 Jahre lang war Hapke Vorsitzender der Landespressekonferenz.

09.09.2019 – MK