Andrew Manze // NDR‑Radiophilharmonie

15.03.2019 •

Andrew Manze, Chefdirigent der Radiophilharmonie des Norddeutschen Rundfunks (NDR), bleibt dem Orchester über das Jahr 2021 hinaus bis zum Sommer 2023 verbunden. Der in England geborene Dirigent, NDR-Intendant Lutz Marmor und NDR-Hörfunkdirektor Joachim Knuth unterzeichneten am 22. Februar eine entsprechende Vereinbarung am Sitz des Klangkörpers in Hannover. Andrew Manze, geb. am 14.1.1965, hat in Großbritannien und in den Niederlanden Geige studiert. Er ist seit der Saison 2014/15 Chefdirigent der NDR-Radiophilharmonie, die wie alle Musik-Ensembles des Norddeutschen Rundfunks der Hörfunkdirektion zugeordnet ist. Von 2006 bis zu seinem Wechsel zum NDR war Andrew Manze in Schweden Chefdirigent des Helsingborg Symphony Orchestra. Als Gastprofessor lehrt Manze an der Royal Academy of Music in London und in Norwegen an der Oslo Academy. 2011 wurde ihm in Stockholm der Rolf-Schock-Preis verliehen; 2016 erhielt er den Titel „Botschafter der UNESCO City of Music Hannover“.

15.03.2019 – MK

Print-Ausgabe 8-9/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren