Katja Wildermuth // MDR/NDR
Patricia Schlesinger // RBB/NDR

26.10.2016 •

Katja Wildermuth, 51, übernimmt beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) in Hamburg am 1. Dezember die Leitung des NDR-Programmbereichs ‘Kultur und Dokumentation’. Der Verwaltungsrat des Senders stimmte dem Personalvorschlag von NDR-Intendant Lutz Marmor zu. Wildermuth leitet beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) seit 2004 die Redaktion ‘Geschichte und Dokumentarfilm’. Die Leitung für den NDR-Programmbereich ‘Kultur und Dokumentation’ musste neu besetzt werden, da dessen vormalige Leiterin Patricia Schlesinger am 1. Juli 2016 beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) das Amt der Intendantin antrat. Schlesinger, 55, war im April vom RBB-Rundfunkrat in der Nachfolge von Dagmar Reim zur neuen Senderchefin gewählt worden (vgl. MK-Meldung). Für die NDR-Programmbereichsleiterstelle war auch Friederike Krumme im Gespräch, die bei der Rundfunkanstalt seit 2006 die Redaktion des im Dritten Programm NDR Fernsehen ausgestrahlten Gesundheitsmagazins „Visite“ leitet.

Katja Wildermuth hat an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Deutsch, Geschichte und Sozialkunde studiert. Nach ihrem Staatsexamen war die gebürtige Berlinerin ab 1990 zunächst an der Universität München als Dozentin am Institut für Alte Geschichte tätig, wo sie auch promovierte. Ab 1994 arbeitete Wildermuth als feste freie Fernsehautorin für den MDR, unter anderem für das von dem Sender fürs Erste Programm der ARD zugelieferte Politikmagazin „Fakt“ und das Boulevardmagazin „Brisant“. Im Jahr 2001 wurde Wildermuth beim MDR fest angestellte Redakteurin im Bereich ‘Zeitgeschehen’. Drei Jahre später übernahm sie bei dem Sender die Leitung der Redaktion ‘Geschichte und Dokumentarfilm’. Zusätzlich wurde sie stellvertretende MDR-Programmbereichsleiterin ‘Geschichte, Gesellschaft und Natur’.

26.10.2016 – MK