US‑Anbieter Netflix startet im September 2014 deutsches Streaming‑Angebot

25.07.2014 •

25.07.2014 • Der US-amerikanische Videostreaming-Anbieter Netflix wird im September ein deutsches Angebot starten. Das gab der börsennotierte US-Konzern am 21. Juli im Rahmen der Veröffentlichung seiner Wirtschaftszahlen für das zweite Quartal 2014 bekannt. Im Mai hatte Netflix mitgeteilt, im Lauf dieses Jahres ein Video-on-Demand-Portal für Deutschland in Betrieb nehmen zu wollen (vgl. FK-Heft Nr. 21/14). Schon damals berichteten Medien, der Start werde im September erfolgen. Hierzulande fällt der Startzeitpunkt nun in den Monat, in dem in Berlin die Internationale Funkausstellung (IFA) stattfindet (5. bis 10. September). Ebenfalls im September wird Netflix für Österreich, die Schweiz, Frankreich, Belgien und Luxemburg eigene Streaming-Angebote freischalten. Netflix ist derzeit in mehr als 40 Ländern vertreten und hat mit Stand von Ende Juni 50 Mio Abonnenten (im Heimatmarkt USA sind es aktuell 36,2 Mio). Gegenüber Juni 2013 kamen insgesamt 12,5 Mio Abonnenten hinzu. In Europa ist Netflix bisher in sieben Ländern aktiv (Großbritannien, Irland, Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland, Niederlande).

• Text aus Heft Nr. 30-31/2014 der Funkkorrespondenz (heute: Medienkorrespondenz)

25.07.2014 – FK