Schiwa Schlei, Thomas Reinke // WDR

21.04.2018 •

21.04.2018 • Schiwa Schlei, 44, ist beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) in Köln seit März neue Leiterin des interkulturellen Hörfunkprogramms Cosmo, das der WDR in Zusammenarbeit mit Radio Bremen, dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) und dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) veranstaltet. Bei dem Programm war Schlei zuvor Wort- und Online-Chefin. Sie übernahm die Leitungsposition nun von Thomas Reinke, der ab Juni 2009 Chef des Programms war, das damals noch Funkhaus Europa hieß (zum 1. Januar 2017 erfolgte die Umbenennung in Cosmo). Reinke, 53, ist seit März Büroleiter in der WDR-Hörfunkdirektion, die von Valerie Weber geleitet wird. Er steht nun an der Spitze eines sechsköpfigen Teams, das die Geschäftsführung der WDR-Hörfunkdirektion organisiert.

Schiwa Schlei, in der iranischen Hauptstadt Teheran geboren und in Norddeutschland aufgewachsen, studierte Geschichte, Politik- und Medienwissenschaften. Sie absolvierte 1996 bei der Tageszeitung „Rheinische Post“ ein crossmediales Volontariat (Print und Online). Ab 1999 arbeitete sie beim Südwestrundfunk (SWR) in der Online-Redaktion des Hörfunkprogramms SWR 3. Im Jahr 2003 wechselte Schlei zum WDR nach Köln, wo sie in den Redaktionen tätig war, die für die Internet-Auftritte der Rundfunkanstalt (wdr.de) und der vom WDR produzierten ARD-„Sportschau“ (sportschau.de) zuständig sind. 2006 übernahm Schiwa Schlei die Leitung der Online-Redaktion des WDR-Jugendradios 1Live. Zum 1. Mai 2015 war Schlei dann als Wort- und Online-Chefin zum Programm Funkhaus Europa gewechselt.

21.04.2018 – MK