Christian Stichler, Clas Oliver Richter // NDR

19.04.2018 •

19.04.2018 • Christian Stichler vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) wird zum 1. Juli neuer ARD-Fernsehkorrespondent und Studioleiter in Stockholm. Das dortige Studio, das der NDR federführend für die ARD betreut, ist zuständig für die Berichterstattung aus Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Island und den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen. Der NDR-Verwaltungsrat hatte dem Vorschlag von Intendant Lutz Marmor für die Neubesetzung in Stockholm am 26. Januar 2018 zugestimmt. Zuvor hatte bereits die Fernsehprogrammkonferenz der ARD zugestimmt.

Christian Stichler, 47, studierte an der Universität Hamburg Politische Wissenschaften, Geschichte, Literatur und Skandinavistik; das Studium schloss er mit der Magister-Prüfung ab. Es folgte ein Volontariat beim NDR, bevor er 1997 als freier Mitarbeiter zu Radio Schweden nach Stockholm ging. Nach seiner Rückkehr zum NDR war Stichler zunächst Hörfunkredakteur und wechselte 2001 in den Programmbereich ‘Kultur/Fernsehen’, wo er unter anderem stellvertretender Leiter für den Bereich ‘Magazine’ und später den Bereich ‘Neue Formate’ wurde. In der Abteilung ‘Ausland und Aktuelles (Programmbereich Zeitgeschehen)’ wurde er 2012 Chef vom Dienst (CvD), Redakteur und Reporter. 2014 übernahm er dann die Leitung der Abteilung ‘Zentrale Programmaufgaben Fernsehen’.

In der schwedischen Hauptstadt tritt Stichler die Nachfolge an von Clas Oliver Richter, der die Studioleitung seit dem 1. Juli 2012 innehat (vgl. FK-Heft Nr. 24/12). Nach seiner Rückkehr nach Hamburg übernimmt Richter beim Fernsehen des NDR die Leitung des Auslandsressorts in der Abteilung ‘Ausland und Aktuelles’. Richter, 51, studierte nach einer Ausbildung zum Kfz-Elektriker Publizistik- und Politikwissenschaft in Münster (Westfalen) und promovierte 1996. Er volontierte beim NDR und wurde in der Fernsehabteilung der öffentlich-rechtlichen Anstalt 1998 als Redakteur im Programmbereich ‘Zeitgeschehen’ fest angestellt. Später war er innerhalb des Programmbereichs in der Abteilung ‘Ausland und Aktuelles’ tätig. Den Hörfunkbereich im ARD-Studio Stockholm leitet seit dem 1. Juli 2012 Tim Krohn, 53, der ab 1994 als freier Mitarbeiter für den NDR tätig war und 2004 bei dem Sender fest angestellt wurde.

19.04.2018 – MK

Print-Ausgabe 23/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren