Oliver Fuchs, Arne Merten, Alessandro Nasini //
Bavaria Entertainment GmbH

11.08.2018 • Oliver Fuchs, 50, wird nach dreieinhalb Jahren als Geschäftsführer die Bavaria Entertainment GmbH zum 30. September 2018 verlassen. Er scheide „auf eigenen Wunsch“ aus, teilte das Unternehmen Mitte Juli mit. Die Leitung der in Köln-Mülheim ansässigen Bavaria Entertainment GmbH werde künftig von den Arne Merten und Alessandro Nasini wahrgenommen, die bisher zusammen mit Oliver Fuchs ein Geschäftsführertrio bildeten. Fuchs war im Februar 2015 zu dem Unternehmen gekommen und hatte den Posten des leitenden Geschäftsführers übernommen. Während seiner Amtszeit erfolgte auch der Zusammenschluss der Bavaria Entertainment GmbH mit der Kölner Produktionsfirma wellenreiter.tv GmbH. Bavaria Entertainment ist eine 100-prozentige Tochter der Bavaria Film GmbH (Sitz: Geiselgasteig bei München). Vorsitzender der Bavaria-Film-Geschäftsführung ist Christian Franckenstein. Die Bavaria Entertainment GmbH firmierte bis Ende Januar 2015 unter dem Namen First Entertainment GmbH. Das von der Bavaria Entertainment fortgesetzte Unternehmen betätigt sich seit der Gründung im Mai 2002 als Programmentwicklungsfirma und Ideenschmiede für Fernsehunterhaltung.

Was Oliver Fuchs künftig beruflich machen wird, ist bisher nicht bekannt. Bevor er zur Bavaria Entertainment GmbH wechselte, hatte Fuchs als Unterhaltungschef des ZDF gearbeitet. Er hatte dann im Zuge der sogenannten Rankingshow-Affäre im Sommer 2014 seinen Posten als ‘Hauptredaktionsleiter Show’ beim ZDF niedergelegt (vgl. hierzu FK-Hefte Nr. 30‑31/14, 32/14 und 33/14). Fuchs, geb. am 5.1.1968 in Locarno, arbeitete unter anderem mehrere Jahre als Geschäftsführer der Produktionsfirma Eyeworks Germany (heute: Warner Bros. ITVP Deutschland), bevor er 2012 zum ZDF gewechselt war.

11.08.2018 – MK