Ilka Brecht // „Frontal 21“, ZDF
Christian Dezer // „Frontal 21“, ZDF

16.10.2015 •

Ilka Brecht, Jg. 1965, ist beim ZDF seit Anfang September neue Chefin des Politikmagazins „Frontal 21“. Sie löste in dieser Funktion Christian Dezer ab, der im Februar 2014 in der Nachfolge von Claus Richter Leiter der Sendung geworden war und nun neue Aufgaben im ZDF übernommen hat. Bevor Dezer an die Spitze der „Frontal-21“- Redaktion rückte, hatte der heute 55-Jährige ab 2011 das zu diesem Zeitpunkt neu geschaffene Doku-Format „ZDFzoom“ geleitet. Ilka Brecht ist seit Juni 2005 für „Frontal 21“ tätig, sie wurde damals Chefin von Dienst (CvD). Im März 2014 rückte sie zur stellvertretenden Leiterin des Magazins auf. Zwei Monate später übernahm sie dann auch die Moderation von „Frontal 21“. Auf beiden Positionen war sie im vorigen Jahr Hilke Petersen nachgefolgt, die im März 2014 neue Leiterin des ZDF-Landesstudios Stuttgart geworden war (vgl. FK 18/14).

Ilka Brecht studierte Germanistik, Philosophie, Politikwissenschaft und Kunstgeschichte in Hamburg und Rom. Nach ihrem Studium arbeitete sie ab 1993 als Redakteurin beim Magazin „Spiegel TV“ (RTL/DCTP) in Hamburg. 1996 wechselte sie zum Norddeutschen Rundfunk (NDR) und begann dort ein zweijähriges Volontariat. Im Anschluss an ihre Ausbildung war Brecht als TV-Reporterin für den NDR im Einsatz, unter anderem für das vom NDR verantwortete ARD-Magazin „Panorama“ und die Sendereihe „Extra 3“ im Dritten Programm NDR Fernsehen. Von 2000 bis Mitte 2005 war die gebürtige Hamburgerin bei „Panorama“ Redakteurin und Chefin vom Dienst (CvD). Während dieser Zeit war sie für die ARD auch vertretungsweise als Korrespondentin in den vom NDR betreuten Fernsehstudios in London und in Stockholm tätig. Im Juni 2005 wechselte Ilka Brecht dann vom NDR zum ZDF in die dortige „Frontal-21“-Redaktion.

16.10.2015 – MK

` `