Rundfunk und Schulfunk

15.04.2019 •

 

Peter Welchering: Weil mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, den die Alliierten uns gebracht haben, haben sie auch die Idee der Reeducation, die dieser öffentlich-rechtliche Rundfunk leisten soll, gebracht. Und ich glaube, das ist eben nicht mehr zeitgemäß, aber das bestimmt doch auch immer noch in vielen Bereichen so den Alltag in den Anstalten. Und das geht dann einfach vorbei an dem, was so das tägliche Lebensgefühl der Hörer und Zuschauer ist.

Anja Arp: Vor allen der Jugend, ’ne.

Manfred Kloiber: Aber Schulfunk ist doch lange schon in den meisten Rundfunkanstalten abgeschafft.

Peter Welchering: Naja, also wenn ich etwas auf Schulfunk-Niveau sehen will, dann gehe ich in den Rundfunkrat beim SWR.

Manfred Kloiber (lacht): Sehr gut.

Aus der am 30. März veröffentlichten Folge 22 des Podcasts „Aus dem journalistischen Maschinenraum“. In dem über Soundcloud zu hörenden Podcast diskutieren die freien Journalisten Manfred Kloiber und Peter Welchering, die beide für öffentlich-rechtliche Sender arbeiten, unter Beteiligung von Anja Arp (ebenfalls freie Journalistin ) über medienpolitische Themen.

15.04.2019 – MK