Thomas Kiermeyer // BR

14.06.2019 •

Thomas Kiermeyer, Hauptabteilungsleiter ‘Allgemeine Dienste’ in der Verwaltungsdirektion des Bayerischen Rundfunks (BR) in München, wurde in seinem Amt bis zum 30. September 2024 bestätigt. Der Rundfunkrat der öffentlich-rechtlichen Anstalt stimmte am 17. Mai auf Vorschlag der BR-Geschäftsleitung der Wiederberufung Kiermeyers für eine erneute fünfjährige Amtszeit zu, wie der Sender mitteilte. Kiermeyer war und ist seit Übernahme der Hauptabteilung im Jahr 2014 vor allem mit den im Rahmen des Reformprozesses „BR hoch drei“ anfallenden Neu- und Umbaumaßnahmen befasst. Bei diesem Prozess geht es darum, dass der BR seine Arbeitsstrukturen künftig vollständig nach Inhalten ausrichtet und trimedial aufgestellt wird; die organisatorische Trennung nach den Ausspielwegen Hörfunk und Fernsehen wird sukzessive aufgegeben (vgl. hierzu diese MK-Meldung).

Thomas Kiermeyer ist außerdem als Beauftragter für die Konzerthausplanungen des Freistaats Bayern in München tätig. Erfahrung bei der Umsetzung und Steuerung komplexer Bauprojekte hat er bereits mehrfach gesammelt, unter anderem beim Neubau der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München. Die BR-Hauptabteilung ‘Allgemeine Dienste’ ist zuständig für die Abteilungen ‘Bau- und Liegenschaften’, ‘Zentraleinkauf’ sowie ‘Allgemeine Verwaltung’ (mit Hausverwaltungen, Kantinen- und Kfz-Betrieb). Der Bereich umfasst rund 200 fest angestellte Mitarbeiter.

14.06.2019 – MK

Print-Ausgabe 23/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren