Marcus Wolter, Peter Langenberg //
Brainpool TV

05.02.2019 •

Marcus Wolter, 51, ist seit dem 15. Januar neuer Geschäftsführer der in Köln ansässigen Produktionsfirma Brainpool TV. Er übernahm die Position zusätzlich zu seiner Funktion als Chef der Dachgesellschaft Banijay Germany, zu der neben Brainpool auch noch die Firma Banijay Productions Germany gehört. Banijay Germany ist die deutsche Tochtergesellschaft der international tätigen Produktionsgruppe Banijay (Hauptsitz: Paris). An Brainpool ist Banijay seit 2009 mit 50 Prozent beteiligt. Die übrigen Anteile halten Stefan Raab (mit 12,5 Prozent) und drei Gründer von Brainpool, darunter Jörg Grabosch und Andreas Scheuermann. Banijay will bei Brainpool durch die Übernahme des Anteils von Stefan Raab die Mehrheit erwerben. Doch dieser Deal kam bisher nicht zustande, weil sich dagegen Grabosch und Scheuermann vor Gericht erfolgreich wehrten. Beide wurden aber im Sommer 2018 von ihren Posten als Geschäftsführer von Brainpool abberufen.

Marcus Wolter übernahm nun bei Brainpool die Geschäftsführeraufgaben von Peter Langenberg, dem dortigen bisherigen interimistischen Banijay-Vertreter, der bei der Unternehmensgruppe im Hauptberuf Chief Operating Officer ist. Neben Marcus Wolter gehören bei Brainpool nun weiterhin Tobias Baumann, Andreas Viek und Godehard Wolpers der Geschäftsführung an. Wolter war Anfang August 2018 Chef der Firma Banijay Germany geworden, an der er sich auch gesellschaftsrechtlich beteiligt hat. Er arbeitete zuvor bis Ende 2017 für das internationale Produktionsunternehmen Endemol Shine, dessen deutsche Tochterfirma er ab 2015 leitete. Im dem Jahr war Endemol Shine durch den Zusammenschluss der niederländischen Firma Endemol, der britischen Shine Group und der US-amerikanischen Firma Core Media entstanden. Von 2008 bis 2015 war Marcus Wolter Geschäftsführer von Endemol Deutschland.

05.02.2019 – MK

Print-Ausgabe 12/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren