Lena Bodewein, Holger Senzel,
Udo Schmidt // NDR

21.01.2016 •

Lena Bodewein, 41, und Holger Senzel, 56, wechseln zum 1. April 2016 als Korrespondenten in das ARD-Hörfunkstudio Singapur, das vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) betrieben wird. Die beiden Journalisten arbeiten derzeit noch beim Radioprogramm NDR Info und werden sich ihre künftige Stelle teilen. Dem entsprechenden Vorschlag von NDR-Intendant Lutz Marmor hatte der Verwaltungsrat des öffentlich-rechtlichen Senders auf seiner Sitzung Ende November 2015 in Hamburg zugestimmt. Zuvor hatte bereits die ARD-Hörfunkkommission grünes Licht gegeben.

Lena Bodewein und Holger Senzel, die miteinander verheiratet sind, werden in Südostasien gemeinsam die Nachfolge von Udo Schmidt antreten. Schmidt berichtet seit April 2011 von Singapur aus für den ARD-Hörfunk über Ereignisse und Entwicklungen in Südostasien und Australien; er wird im Frühjahr 2016 zum Norddeutschen Rundfunk nach Hamburg zurückkehren und dann wieder bei NDR Info arbeiten. Bevor er 2011 nach Singapur wechselte, war er bei NDR Info Chef vom Dienst (CvD).

Lena Bodewein absolvierte an der Kölner Journalistenschule eine Ausbildung zur Lokalredakteurin und studierte anschließend Germanistik und Anglistik in Köln, Hamburg und Manchester. Parallel zu ihrem Studium arbeitete sie als freie Mitarbeiterin unter anderem für das „Handelsblatt“, die „Süddeutsche Zeitung“ und den „Tagesspiegel“. Im Jahr 2003 kam sie zum NDR, war dort bis 2005 zunächst Volontärin und danach als Redakteurin bei NDR Info tätig. Ab April 2008 arbeitete sie als Juniorkorrespondentin im ARD-Hörfunkstudio New York. 2011 kehrte sie zu NDR Info zurück, und zwar in den Programmbereich ‘Gesellschaft und Bildung’.

Holger Senzel volontierte bei der „Waldeckischen Landeszeitung“ und war ab 1980 freier Mitarbeiter beim Zeitfunk des Hessischen Rundfunks (HR) in Frankfurt. 1984 erhielt er den Kurt-Magnus-­Preis für junge Radiojournalisten. Nach einer Tätigkeit als Chefreporter bei der Rundfunk-Nachrichtenagentur (Rufa) in Bonn mit Kriseneinsätzen unter anderem im Golfkrieg und auf dem Balkan kam er 1992 als Wortchef zum Radioprogramm NDR 2 nach Hamburg. Später leitete er das Reportage-Ressort bei NDR 2 und arbeitete als Reporter und Redakteur bei NDR Info. Ab 2003 berichtete Holger Senzel als Auslandskorrespondent aus dem damals gemeinsam von NDR und WDR betriebenen Hörfunkstudio London. Seit 2010 ist Senzel bei NDR Info verantwortlicher Redakteur für die Auslandsberichterstattung 

21.01.2016 – MK

` `