ARD sichert sich Übertragungsrechte am DFB‑Pokal bis 2019

18.03.2016 •

Die ARD hat sich für die kommenden drei Spielzeiten (2016/17 bis 2018/19) die Free-TV-Übertragungsrechte am DFB-Pokal-Wettbewerb gesichert. Damit werden auch künftig Übertragungen von den Fußballpokalspielen im Ersten Programm zu sehen sein. Den Abschluss des entsprechenden Vertrags gaben ARD und DFB am 11. März bekannt, ohne zu den finanziellen Konditionen nähere Angaben zu machen. Laut der Vereinbarung erhält die ARD das Recht, pro Saison insgesamt neun Spiele live zu übertragen. Des Weiteren kann die ARD in Zusammenfassungen über die übrigen Begegnungen der einzelnen Runden berichten. Zum Rechtepaket gehört auch weiterhin die Live-Übertragung des Pokalendspiels der Frauen.

Der Vertragsabschluss steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der bei den ARD-Landesrundfunkanstalten jeweils zuständigen Aufsichtsgremien. Der NDR-Rundfunkrat stimmte der Vereinbarung bereits am 11. März zu. Die ARD ist seit der Saison 2012/13 alleiniger Rechte­inhaber an den Übertragungen des DFB-Pokals im Free-TV. Zuvor hatten sich die ARD und das ZDF diese Fernsehrechte aufgeteilt. Das ZDF verzichtete auf Übertragungen vom DFB-Pokal, als es die Übertragungsrechte an der Champions League ab der Saison 2012/13 erhielt.

18.03.2016 – MK

Print-Ausgabe 8-9/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren