USA: Facebook kooperiert mit Nachrichtensendern

29.06.2018 • Seit dem Sommer 2017 gibt es in den USA ‘Facebook Watch’, ein Angebot mit überwiegend kurzen Videoshows wie Titeln wie „Making People Laugh“, „Most Talked About“ und „Shows Your Friends Are Watching“. Facebook Watch wendet sich an die große Gemeinde von Fans, die Mark Zuckerbergs Social-Media-Plattform inzwischen als private Spielwiese tagtäglich besuchen. Ob es das Bedürfnis von Facebook war, seinen Einflussbereich auszuweiten, oder eine Reaktion auf die zahlreichen Vorwürfe, dass Facebook der ungefilterten Verbreitung von Fake News Vorschub leiste, mag dahingestellt bleiben – jedenfalls begibt sich der US-Konzern nun auch auf den Weg, mit erheblichen finanziellen Mitteln demonstrieren zu wollen, dass er durchaus zu „glaubwürdigem Journalismus“ fähig sei.

Für eine Initialperiode von mindestens einem Jahr hat Facebook nun eine Partnerschaft mit insgesamt sieben namhaften Nachrichtenunternehmen ins Leben gerufen, deren Angebote – eine Mixtur aus aktuellen Nachrichten, Kurznachrichten und langformatigen Informationsreihen – auf ‘Facebook Watch’ abrufbar sind. Vorerst lassen sich die Angebote allerdings nur in den USA empfangen. Großbritannien solle noch in diesem Sommer folgen, heißt es. Die ganz von Facebook finanzierten Programme, zu denen sich auf Facebook-Art die Kunden auch kommentierend äußern können, entstehen unter anderem in Kooperation mit den US-Sendern ABC News, CNN, Fox News und Univision (spanischsprachig).

Verantwortlich für die Produkte dieser Initiative ist Campbell Brown, eine angesehene frühere Moderatorin von NBC und CNN, die seit Januar 2017 als Verantwortliche für globale Nachrichten-Partnerschaften bei Facebook tätig ist. Brown nannte die jetzt gestarteten News-Programme auf ‘Facebook Watch’ „ein Experiment“. Laut „Variety“ sagte sie, niemand wisse, derzeit was aus diesen neuen Angeboten werde, aber „wir werden es gemeinsam herausfinden“. Eines dieser Angebote ist „CNN’s Anderson Cooper Full Circle“, eine werktägliche Gesprächsreihe von Starmoderator Anderson Cooper mit wechselnden Gästen. Dann gibt es das Format „Fox News Update“, in dem die Moderatoren Shepard Smith und Carley Shimkus zweimal täglich Zusammenfassungen der aktuellen Nachrichten bringen. Ein weiteres Angebot ist „Real America with Jorge Ramos“, ein wöchentliches Format, in dem Anchorman Jorge Ramos (Univision) mit Immigranten über deren Erfahrungen spricht. Von ABC sollen in der Reihe „ABC News On Location“ (Arbeitstitel) tägliche Reportagen von Auslandskorrespondenten zugeliefert werden.

29.06.2018 – Ev/MK