Eine Fußball‑Kommentatorin bei der ARD‑„Sportschau“

17.08.2019 •

Aus einem Kommentar von Anne Burgmer im „Kölner Stadt-Anzeiger“ vom 16. August 2019 (Freitag) anlässlich der neuen Bundesliga- und damit auch der neuen „Sportschau“-Saison:

«Und es ist noch gar nicht so lange her, da warb die ARD mit Fußball spielenden Neandertalern für das Format, während deren Frauen dem Treiben kopfschüttelnd zusahen. Ganz so plump preist das Erste die „Sportschau“ nun nicht mehr an. Mittlerweile dürfen in den Werbespots auch Frauen mit auf dem Sofa sitzen.

Doch das war noch nicht alles. Am Donnerstag kündigte die ARD an, künftig auch Spiele der Frauenfußball-Bundesliga in der „Sportschau“ zu zeigen, wenn zunächst auch nur punktuell. Außerdem wird nun erstmals auch eine Frau Spiele kommentieren. Stephanie Baczyk gehört ab Samstag zusammen mit 17 Männern zum ARD-Team. […] Frauen, die Fußball spielen, Frauen, die über Fußball reden. Beides ist Alltag in Deutschland. Nun also auch endlich in der „Sportschau“. Und das ist gut so.»

17.08.2019 – MK