Oliver Köhr, Thomas Baumann //
MDR, RBB, ARD-Hauptstadtstudio

19.11.2018 • Oliver Köhr, 42, wird am 1. Januar 2019 stellvertretender Chefredakteur Fernsehen und stellvertretender Leiter des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin. Köhr arbeitet für den Mitteldeutschen Rundfunk (MDR), der ihn 2012 ins ARD-Hauptstadtstudio als TV-Korrespondent entsandte. In seinen künftigen Funktionen folgt Köhr auf Thomas Baumann, 57, der mit Jahresbeginn 2019 auf eigenen Wunsch zum Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) wechselt. Dort wird Baumann, der bis Ende 2018 noch beim MDR angestellt ist, redaktioneller Leiter der politischen Talkformate, die im Dritten Programm RBB Fernsehen ausgestrahlt werden, darunter etwa die seit September monatlich (zuvor wöchentlich) ausgestrahlte Sendereihe „Thadeusz und die Beobachter“. Baumann ist seit Juli 2016 stellvertretender Chefredakteur Fernsehen und stellvertretender Leiter des ARD-Hauptstadtstudios.

Oliver Köhr, geboren in Halle (Westfalen), studierte in Leipzig Journalistik und Politikwissenschaften. Er volontierte beim MDR, wo er anschließend im Hörfunk als Redakteur und Moderator tätig war, bevor er Planer und Chef vom Dienst (CvD) bei der TV-Nachrichtensendung „MDR aktuell“ wurde. Von 2008 bis 2011 leitete er das im ARD-Hauptstadtstudio angesiedelte MDR-Fernsehstudio. Seit 2012 arbeitet Oliver Köhr im ARD-Hauptstadtstudio als Fernsehkorrespondent.

Thomas Baumann studierte Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Psycholinguistik in München. Während des Studiums war er als freier Mitarbeiter unter anderem für den Hörfunk des Bayerischen Rundfunks (BR) tätig. Nach seinem Studium arbeitete er beim BR als Reporter, Planungsredakteur und CvD für die Nachrichtensendungen „Rundschau“ und „Rundschau-Magazin“ im Dritten Programm Bayerisches Fernsehen (heute: BR Fernsehen). 1991 wechselte Baumann zum damals neu gegründeten MDR und baute dort die Fernsehnachrichtenredaktion auf. Von 1994 bis 1998 war er ARD-Fernsehkorrespondent in der tschechischen Hauptstadt Prag. Von Januar 1999 bis Juni 2006 war Baumann stellvertretender Leiter und Vize-Fernsehchefredakteur im ARD-Hauptstadtstudio. Am 1. Juli 2006 wurde er ARD-Chefredakteur, bevor er Anfang Juli 2016 nach Berlin ins ARD-Hauptstadtstudio auf seine früheren Positionen zurückkehrte.

19.11.2018 – MK

Print-Ausgabe 24/2018

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren