Marcus Prosch, Stefanie Prinz //
Pro Sieben Sat 1 Media SE

03.11.2018 • Marcus Prosch, 48, Leiter ‘Kommunikation Sales & Digital’ bei der Pro Sieben Sat 1 Media SE, hat das Unternehmen zum 31. Oktober verlassen. Auf die Vertragsbeendigung hätten sich das Unternehmen und Prosch „im besten Einvernehmen geeinigt“, hieß es dazu in einer Pressemitteilung, Prosch wolle sich neuen beruflichen Herausforderungen widmen. Seine Aufgaben übernahm Stefanie Prinz, 44, die nun aus der Elternzeit ins Unternehmen zurückgekehrt ist. Zuvor hatte Prinz die Unternehmens- und Finanzkommunikation bei der Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe geleitet.

Prosch war in seiner Funktion für die Kommunikation der Vorstandsressorts Sales und Digital der Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe zuständig. Er verantwortete zudem die PR zur Einführung neuer Firmen und Geschäftsfelder, darunter das Multichannel-Network Studio 71, das Video-on-Demand-Portal Maxdome und die 7TV-App. Außerdem war er zuständig für die Mergers-&-Aquisition-Kommunikation des zur Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe gehörenden Commerce-Portfolios, das heute unter dem Dach der NuCom Group gebündelt ist (unter anderem Verivox, Parship Elite).

Im Jahr 2001 war Marcus Prosch, der in Düsseldorf Soziologie, Politik- und Medienwissenschaften studiert hat, beim Pro-Sieben-Sat-1-Werbevermarkter Seven One Media angefangen und verantworte dort die Kommunikation für das Digitalgeschäft und die Themenfelder Werbewirkungs- und Mediennutzungsforschung. 2005 wurde er stellvertretender Pressesprecher von Seven One Media. Der Wechsel in die Pro Sieben Sat 1 Media SE als Leiter ‘Kommunikation Diversifikation’ folgte 2009. Im Jahr darauf hatte Marcus Prosch als Leiter ‘Kommunikation Sales & Digital’ zusätzlich die Kommunikation für den gesamten Vermarktungsbereich des Unternehmens übernommen (vgl. FK-Heft 15/10).

03.11.2018 – MK

Print-Ausgabe 23/2018

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren