Felicitas Boeselager // Deutschlandradio

14.08.2018 • Felicitas Boeselager, 29, berichtet seit dem 1. August für die drei Programme des Deutschlandradios – Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova – als Landeskorrespondentin aus Bremen und dem Bremer Umland. Boeselager hat in München Geschichte und Literatur studiert. Die gebürtige Rheinländerin absolvierte 2016 und 2017 ein Redaktionsvolontariat beim Deutschlandradio und arbeitete danach als Mitarbeiterin in der Deutschlandfunk-Abteilung ‘Hintergrund’. Zuvor war die ausgebildete Videojournalistin unter anderem für den Bayerischen Rundfunk (BR) und den Münchner Aus- und Fortbildungssender afk tv tätig. Als Bremer Landeskorrespondentin ist Felicitas Boeselager Nachfolgerin der am 18. Dezember 2017 im Alter von 50 Jahren plötzlich verstorbenen Almuth Knigge. Bis zur Berufung von Boeselager hatten die Deutschlandradio-Programme bei der Berichterstattung aus Bremen auf Mitarbeiter der ARD-Landesrundfunkanstalt Radio Bremen zurückgegriffen.

14.08.2018 – MK