Hörspiel des Monats Oktober: „Evangelium Pasolini“

31.10.2016 •

Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat das Stück „Evangelium Pasolini“ von Arnold Stadler und Oliver Sturm zum Hörspiel des Monats Oktober gewählt. Das gab die Akademie am heutigen Montag (31. Oktober) bekannt. „Evangelium Pasolini“ ist Teil der vom Hessischen Rundfunk (HR) konzipierten Hörspielreihe „Das Bibelprojekt“ und wurde am 2. Oktober um 14.05 Uhr bei HR 2 Kultur urgesendet (vgl. MK-Kritik). Der Deutschlandfunk war bei „Evangelium Pasolini“ Koproduzent und strahlte das Stück am 8. Oktober um 20.05 Uhr in seinem Programm aus. Realisiert wurde das 65-minütige Hörspiel unter der Regie von Oliver Sturm (Dramaturgie/Redaktion: Ursula Ruppel, HR). Zur Begründung ihrer Entscheidung schrieb die Jury der Akademie:

«Die Evangelien gehören zu den Grundtexten der Menschheit. Der Schriftsteller Arnold Stadler hat in seinem Roman „Salvatore“ einen neuen Zugang zur Heiligen Schrift des Christentums gefunden. Er legt seine Erfahrung mit Pasolinis berühmtem Film „Das 1. Evangelium – Matthäus“ über seine Deutung. Der Hörspielregisseur Oliver Sturm denkt in seiner Adaption von Stadlers Text diese Verbindung zu Ende, indem er die Leidensgeschichte Christi mit der Ermordung des radikalen italienischen Schriftstellers kurzschließt. In seinem Hörspiel entsteht eine faszinierende Schichtung verschiedener Erzählebenen. Arnold Stadler kommt dabei sowohl als Erzählerfigur wie im Originalton zum Zuge. Oliver Sturms Zugriff auf das Neue Testament in der Bibel-Reihe des Hessischen Rundfunks gelingt eine politische Aktualisierung, die unter die Haut geht.»

Die Jury sprach im Oktober noch eine lobende Erwähnung aus für die vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) verantwortete Produktion „Audiobiografie“ von Alfred Behrens. Es sei ihr schwer gefallen, schrieb die Jury, „zwischen zwei ästhetisch gleichwertigen (und mit ähnlichen Mitteln realisierten) Hörspielen zu entscheiden“. Zum Stück von Behrens hieß es seitens der Jury: „Die Vergegenwärtigung einer 1968er-Erfahrung anhand von ikonografischen Songs überzeugt als akustisches Porträt einer Generation.“ „Audiobiografie“ hatte seine Erstausstrahlung am 30. Oktober von 18.00 bis 19.00 Uhr im Programm MDR Kultur. Zu den Mitwirkenden in dem Stück, das noch bis Oktober 2017 in der MDR-Mediathek zum Nachhören abrufbar ist, zählen unter anderem Rüdiger Vogler, Christian Brückner und Anna Kurek.

31.10.2016

` `