Eine „DADA-Radio-Oper“ ist Hörspiel des Monats Februar

09.03.2016 •

Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat das Stück „Gadji Beri # 2016“ von Wittmann und Zeitblom zum Hörspiel des Monats Februar gewählt. Das 53-minütige Stück trägt im Untertitel die Bezeichnung „DADA-Radio-Oper“ und entstand als Koproduktion von Deutschlandfunk (federführend, Redaktion: Sabine Küchler), NDR, SWR und WDR. Die Ursendung erfolgte am 6. Februar um 20.05 Uhr im Programm des Deutschlandfunks (vgl. MK-Kritik). Zur Begründung ihrer Entscheidung schreibt die Jury der Akademie:

«Der Titel der „DADA-Radio-Oper“ von Wittmann/Zeitblom ist Programm: „Gadji Beri“, das berühmte Lautgedicht von Hugo Ball, verbunden mit dem Signum für Online-Zeitgenossenschaft, dem Hashtag, und der Jahreszahl 2016. 100 Jahre Dada werden in diesem Hörstück nicht museal gefeiert, sondern das Prinzip Dada wird übertragen auf die medialen und mentalen Gegebenheiten von heute. Wittmann/Zeitblom haben die Tonarchive durchstöbert und ihre Funde mit allerlei zeitgeistigem Blabla aus Politik und Werbung und Subversions- und Rebellionsansätzen von heute collagiert: eine klangsinnliche und erkenntnisfördernde Hirndurchlüftung!Bemerkenswert ist die Integration von musikalischen und textlichen Elementen. Mal wird der Text zur Musik und der suggestive klangliche Rhythmus zu Text. Auf immer neue Weise tritt der Wortinhalt aus der Musik hervor, stets überraschend und frisch. Die Autoren verstehen es, das Interesse des Hörers durch überbordende klangliche Einfälle wach zu halten. Das lässt sich ohne Übertreibung als bestes Handwerk und große künstlerische Leistung beschreiben. Dada lebt.»

09.03.2016 – MK