USA: „NBC Nightly News“ mit neuem Moderator

08.08.2015 •

Es war ein Hubschrauber, der dem langjährigen NBC-Anchorman Brian Williams zum Verhängnis wurde. Und es war wieder ein Hubschrauber, der seinem Nachfolger Lester Holt den ersten durchschlagenden Erfolg brachte. Williams, der bis dahin beim Publikum beliebt und bei seinen Vorgesetzten geschätzt war, hatte sich Anfang des Jahres um seine Moderatorenposition bei der NBC-Hauptnachrichtensendung gebracht, indem er unwahre Behauptungen über seine schon länger zurückliegenden Reportagen aus dem umkämpften Irak im Jahr 2003 machte, um sich damit als Held zu profilieren: Der Helikopter, in dem er sich befunden habe, sei beschossen worden. Das entsprach aber nicht den Tatsachen (vgl. MK 4/15).

NBC verordnete Williams einen Zwangsurlaub von sechs Monaten und versetzte ihn dann in eine mindere Position bei dem Schwesternetwork MSNBC. Der 56-jährige Lester Holt, seit 15 Jahren bei NBC als eine Art „Mädchen für alles“, musste für den Degradierten einspringen und machte seine Sache gut. Als er im Mai dieses Jahres in einen Hubschrauber kletterte, um als einer der Ersten aus der Luft über ein schweres Eisenbahnunglück in der Nähe von Philadelphia zu berichten, waren auch seine Kritiker beeindruckt. Lester Holt wurde zum neuen Anchorman von „NBC Nightly News“ befördert.

Starker Start für Lester Holt

Der Moderatorenwechsel spielte sich in einem Augenblick ab, als die „NBC Nightly News“ mit der ABC-Konkurrenzsendung „World News Tonight“ in einem hartem Wettbewerb um die Gunst des Publikums lagen. Auch das ABC-Format hatte gerade einen Anchorwechsel hinter sich: Der 41-jährige David Muir hatte die bisherige Moderatorin Diane Sawyer abgelöst und rang um Anerkennung und Publikum. Ihm gelang es, die Sendung noch populärer zu machen, als sie unter Sawyer bereits war, das heißt, er rückte sie eindeutig auf das Niveau von Boulevardzeitungen und fand damit starken Zuspruch insbesondere beim jüngeren Publikum. Niemand glaubte daran, dass der Williams-Nachfolger Lester Holt mit den „NBC Nightly News“ die ABC-Nachrichtensendung würde überrunden können. Aber Holt hat eine eindrucksvolle Startphase geschafft. In der Woche vom 6. bis 10. Juli erreichten die „NBC Nightly News“ zum Beispiel einen Durchschnitt von 8,1 Mio Zuschauern, 9 Prozent mehr als die „ABC World News Tonight“ (7,5 Mio) und stolze 22 Prozent mehr als die „CBS Evening News With Scott Pelley“ (6,7 Mio). Sogar in der Altersgruppe der 25- bis 54-Jährigen übertraf Holt die ABC-Konkurrenz um zehn Prozent und die CBS-Sendung um 30 Prozent.

Es bleibt noch abzuwarten, ob Lester Holts Erfolg von Dauer ist, und vor allem, ob er vielleicht sogar bedeutet, dass das an Nachrichten interessierte amerikanische Publikum den stärker auf politische Ereignisse und Auslandsberichte abgestellten Stil der „NBC Nightly News“ gegenüber den sich anbiedernden ‘Soft News’ von ABC bevorzugt. Soweit das bisher erkennbar ist, lehnt sich Lester Holt jedenfalls mehr der Themenwahl von Scott Pelley bei CBS an, bei dem Skandale und populäre Persönlichkeiten deutlich in den Hintergrund treten, wenn es über weltbewegende Vorgänge wie den Deal mit Iran oder die Griechenland-Krise zu berichten gilt.

Holt scheut vor spektakulären Effekten wie der Berichterstattung aus einem Hubschrauber zwar nicht zurück, doch er scheint eine Balance zwischen Twitter-Kultur und sachkundigem Journalismus anzustreben, die ihm vielleicht auf Dauer den Erfolg bringen könnte, den er und seine Vorgesetzten sich für die „NBC Nightly News“ erhoffen. Holt selbst äußerte sich dazu erst einmal vorsichtig. „Ich möchte nur, dass unsere Nachrichten relevant sind“, sagte er unlängst: „Ich wünsche mir, dass sie etwas Relevantes zu sagen haben zu allem, worüber die Leute reden.“

08.08.2015 – Ev/MK

` `