Lieblingsquelle Deutschlandfunk

21.08.2017 •

Aus einem längeren im „Tagesspiegel“ vom 20. August 2017 abgedruckten, von Esther Kogelboom geführten Interview mit der Schauspielerin Nina Kunzendorf:

Tagesspiegel: Nennen Sie uns Ihre Lieblingsquelle, bitte.

Nina Kunzendorf: Deutschlandfunk! Wenn ich zu Hause bin, läuft der Sender fast immer. Früh morgens geht es los, mit den Politikerinterviews. Da sind hellwache Journalisten am Werk, die nicht lockerlassen und versuchen, schwadronierende Politiker auf den Topf zu setzen. Ich schätze es sehr, wenn ein Widerspruch transparent wird. Und dann, ach!, die Features.

Tagesspiegel: Mal sehen, was Sie gerade verpassen„Hitze, Ozon und Stickoxide – Stadtklima im Wandel“. Ein Interview mit einem Berliner Klimaforscher.

Nina Kunzendorf: Interessant. Mir ist aktuell ein Beitrag über Medikamentenabgabe an behinderte Menschen in Heimunterbringung in Erinnerung.

Tagesspiegel: Wie hören Sie Radio?

Nina Kunzendorf: Wir haben eine offene Küche, mein Küchenradio beschallt den ganzen Raum.

21.08.2017 – MK