Böhmermann und unsere blinden Flecken

11.04.2016 •

«Böhmermanns Satire [...] richtet sich weder gegen Erdogan noch gegen die Türken, sondern gegen uns und unsere blinden Flecken beim Betrachten und Bejubeln unseres demokratischen Großbegriffs, den wir in alle Welt exportieren möchten – und der bei uns schnell kleiner werden kann, wenn Politik und Institutionen ihn einschnüren wollen, wie es jetzt droht. Wir sind der Witz. Dass derzeit kaum jemand lachen mag, zeigt nur, wie gut er ist.»

Jost Müller-Neuhof im „Tagesspiegel“ (Ausgabe vom 8. April 2016); Müller-Neuhof arbeitet für das in Berlin erscheinende Blatt als rechtspolitischer Korrespondent.

11.04.2016 – MK