Rudi Sölch // ZDF

08.11.2021 •

Rudi Sölch, ehemaliger Verwaltungsdirektor des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF), ist am 2. November, wenige Tage vor seinem 90. Geburtstag, in Frankfurt am Main gestorben. ZDF-Intendant Thomas Bellut würdigte den Verstorbenen: „Rudi Sölch hat 23 Jahre lang seine ganze Arbeitskraft darangesetzt, die Zukunft des ZDF zu sichern, zunächst als Verwaltungsdirektor und ab 1988 zusätzlich als Stellvertreter des Intendanten. Ebenso gewissenhaft wie die Verwaltung der Finanzen nahm er seine Personalverantwortung wahr und war ein verlässlicher Ansprechpartner für Geschäftsleitung und Personalvertretung.“

Bevor Sölch, geb. am 5.11.1931 in Darmstadt, im Jahr 1976 die Leitung der Verwaltungsdirektion des ZDF in Mainz übernahm, hatte er viele Jahre in der Verwaltung der Stadt Frankfurt gearbeitet. Der studierte Volkswirtschaftler, der seit 1955 Mitglied der SPD war, begann dort als Leiter der Abteilung Betriebswirtschaft der Stadtwerke und wurde 1969 Stadtkämmerer und 1972 Bürgermeister der Stadt. Beim ZDF verantwortete Sölch unter anderem die Bereiche Finanzverwaltung, Personal, Betriebsverwaltung, Werbefernsehen, Archiv sowie Bau und Liegenschaften. Im März 1999 war der engagierte Christ und Eintracht-Frankfurt-Fan im Alter von 67 Jahren in den Ruhestand getreten. Die Nachfolge Sölchs als ZDF‑Verwaltungsdirektor trat dann am 1. April 1999 Hans Joachim Suchan (SPD) an, der zuvor Leiter der hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden war und das Land Hessen im ZDF-Fernsehrat vertreten hatte.

08.11.2021

Print-Ausgabe 23-24/2021

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren
` `