Moritz Küpper // Deutschlandradio
Barbara Schmidt-Mattern // Deutschlandradio

Moritz Küpper, 34, ist seit Anfang Februar neuer Landeskorrespondent aus Nordrhein-Westfalen für die drei Programme Deutschlandfunk (DLF), Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen, die vom Deutschlandradio veranstaltet werden. Er hat Barbara Schmidt-Mattern, 40, abgelöst, die jetzt im Hauptstadtstudio Berlin der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt tätig ist. Schmidt-Mattern, die Germanistik, Anglistik und Film- und Fernsehwissenschaften in Nürnberg und Köln studiert und die Deutsche Journalistenschule in München absolviert hat, war seit April 2010 NRW-Landeskorrespondentin und arbeitet seit 2003 für das Deutschlandradio. Sie war, bevor sie NRW-Landeskorrespondentin wurde, Redakteurin für die beim Deutschlandfunk ausgestrahlte Sendereihe „Hintergrund Politik“ (montags bis freitags, 18.40 bis 19.00 Uhr).

Moritz Küpper studierte Politikwissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Kommunikationswissenschaften an den Universitäten München und Washington D.C.; parallel besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München. Er promovierte an der Universität Bonn im Fachbereich Politikwissenschaften. Als freier Journalist bzw. als Redakteur arbeitete er in München, Köln und Washington, unter anderem für das „Handelsblatt“, „Spiegel Online“, die „Frankfurter Rundschau“, die „Süddeutsche Zeitung“ und die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Für das Deutschlandradio war Küpper ab 2009 als Online-Redakteur tätig. Im Jahr 2010 wechselte er als Redakteur und Moderator in die DLF-Sportredaktion (Köln). Als NRW-Landeskorrespondent arbeitet er mit Sitz in der Landeshauptstadt.

20.03.2015 – MK

Print-Ausgabe 23/2018

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren