Manfred Friesinger // Radio Gong

14.10.2016 •

Manfred Friesinger, 51, ist seit dem 15. September 2016 Leiter des Werbezeitenverkaufs beim Münchner Sender Radio Gong 96,3. Er war zuletzt von Mai 2012 bis Juli 2016 Geschäftsführer von Radio 38, das am 28. Januar 2014 mit Sitz in Braunschweig unter Nutzung von zwei der damals freigegebenen UKW-Frequenzen des britischen Senders BFBS als erster regionaler Hörfunksender Niedersachsens auf Sendung ging (BFBS hatte für die in Deutschland stationierten britischen Streitkräfte Hörfunkprogramm produziert.) Die Zahl im Namen von Radio 38 steht für die Postleitregion der Städte Braunschweig und Wolfsburg, für die das Programm bestimmt ist. Eigentümer von Radio 38 sind der Verlag der „Braunschweiger Zeitung“, der die Gründung des Senders initiiert hat, und zwölf weitere Gesellschafter. Geschäftsführer von Radio 38 ist seit April 2016 Rüdiger Zinke, der zuvor für das niedersächsische Programm Radio 21, für 89.0 RTL (Halle an der Saale) und zuletzt als Koordinator des Gesamtvertriebs für die Private Hochschule Göttingen arbeitete.

Manfred Friesinger, geb. am 3.12.1964, studierte in München und Paris Betriebswirtschaftslehre und Publizistik. Er arbeitete von 1990 bis 1994 beim Pay-TV-Sender Premiere (heute: Sky). Anschließend war er 1995/96 beim Unternehmen Radio Marketing Service (RMS) in Hamburg tätig. Von 1996 bis 2004 arbeitete er als Geschäftsführer von Radio NRJ (Energy Werbe- und Vermarktungs GmbH); zudem war er von 1999 bis 2004 Geschäftsführer Deutschland/Österreich der NRJ Group. Von 2005 bis 2006 und erneut von 2008 bis 2010 leitete Friesinger die Geschäfte des privaten Hörfunkanbieters Klassik Radio.

14.10.2016 – MK

Print-Ausgabe 15/2020

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren