Radio Vatikan: Bernd Hagenkord leitet die deutschsprachige Redaktion

16.10.2009 •

Bernd Hagenkord ist zum neuen Leiter der deutschsprachigen Redaktion von Radio Vatikan berufen worden. Der 40-jährige Jesuit, der bisher als Jugendseelsorger in Hamburg gearbeitet hat, tritt am 1. November die Nachfolge seines Ordensbruders Eberhard von Gemmingen an. Der heute 73-Jährige stand seit 1982 an der Spitze der Redaktion, der neben ihrem Leiter noch fünf Redakteure sowie zahlreiche freie Mitarbeiter angehören. In der Nachfolge von Pater Eugen Hillengass, 78, wechselt von Gemmingen Anfang 2010 nach München, um dort die Leitung der Spendenzentrale des Jesuitenordens zu übernehmen. Anlässlich seines Abschieds aus Rom kritisierte von Gemmingen, der 2002 das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse erhielt, laut der Nachrichtenagentur KNA den Online-Auftritt des Vatikans. Die Internet-Seiten seien ein „wunderbares Archiv“. Aber die Texte der Ansprachen und Predigten, die der Papst gestern oder vorgestern gehalten habe, suche man vergeblich: „Kurzum: Das Aktuelle fehlt“, sagte von Gemmingen.

Bernd Hagenkord, geboren im westfälischen Ahlen, ist seit 1992 Jesuit und publizistisch mit mehreren Veröffentlichungen zum Thema Jugend und Spiritualität hervorgetreten. Er studierte in Gießen und Hamburg Geschichte und Journalismus sowie in München und London Philosophie und Theologie. Die Priesterweihe empfing er im Jahr 2002. Anschließend übernahm er die Position als Jugendseelsorger der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) in Hamburg. Hagenkord ist für die Vatikan-Journalisten der italienischen Medien zwar ein unbeschriebenes Blatt, doch geht ihm der Ruf voraus, ein großes Talent für die Öffentlichkeitsarbeit generell und fürs Radio speziell zu haben.

• Text aus Heft Nr. 42/2009 der Funkkorrespondenz (heute: Medienkorrespondenz)

16.10.2009 – FK

` `