Wenn Fernsehredakteure Controller sind

18.12.2017 • «Einige Fernsehredakteure kontrollieren die Kreativen. Für mich ist der Redakteur ein Partner, der etwas ermöglicht und an meiner Seite steht – und kein Controller. Da es aber einen unangemessenen, realitätsfernen Druck von oben gibt, kommt es zum Beispiel dazu, dass Redakteure mit seitenlangen, kleinlichen Anmerkungen kommen. Den Redakteuren müssen mehr Freiräume gegeben werden, das muss von oben passieren. Wir brauchen eine Silicon-Valley-Kultur im deutschen Film und Fernsehen. Es gibt natürlich einige Redakteure und Verantwortliche, die genau das wollen. Denen müssen wir doch Tür und Tor öffnen und die Möglichkeit geben zu machen, und zwar so, wie es viele vorher noch nicht getan haben. Und auch die Lizenz zu scheitern! Aber das wird letztendlich von oberster Instanz gebremst.»

Der Regisseur Uwe Janson in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (Ausgabe vom 17.12.2017)

18.12.2017 – MK

Print-Ausgabe 12/2018

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren