Schauspielerin sein

23.12.2018 •

«Sie war 24, als sie Schauspielerin wurde. Die Schaubühne in Berlin engagierte sie 1995, direkt nach ihrem Studium. Manchmal stand sie in Berlin auf Partys zwischen gleichaltrigen Studenten und Langzeitstudenten, angehenden Anwälten oder Chirurgen, die sie fragten, was sie so mache. Wenn sie antwortete, sie sei Schauspielerin, folgte nicht selten der Satz: „Ach, ich kenne dich ja gar nicht.“ Dann entgegnete sie: „Na und, ich dich auch nicht.“ Noch heute, sagt sie, habe sie mitunter den Eindruck, ihren Beruf verteidigen zu müssen. Viele Leute würden glauben, sie wüssten über ihn Bescheid, sie wären Experten. In solchen Momenten denkt Caroline Peters: „Ihr habt ja alle keine Ahnung!“»

Aus einem von Katja Hübner geschriebenen Porträt im „Tagesspiegel“ über die Schauspielerin Caroline Peters, die am Wiener Burgtheater spielt und durch die ARD-Serie „Mord mit Aussicht“ (WDR) bekannt wurde

23.12.2018 – MK

Print-Ausgabe 10/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren