Robert Liebling

17.02.2016 •

«Senta, die grundsätzlich nur widerstrebend die Kopfhörer abnimmt, wenn der Chef spricht, ist ein flippiges Gewächs aus dem Kreuzberg der achtziger Jahre. Vom Personal des Berliner Typenbilderbuchs lebt die Serie. Frühkriminelle Früchtchen, altlinkes Establishment, Dealer, rassistische Taxifahrer, türkische Geschäftsleute mit Ehrenrettungsproblemen. [Robert Liebling:] „Ich bin Anwalt in diesem Recht, verstehen Sie, in diesem Recht. Und ich halt’ mich an die Spielregeln, die in diesem unserem Lande gelten. Und wenn ihr hier lebt, müsst ihr euch auch daran halten.“»

Aus der am 17. Februar 2016 im Deutschlandfunk ausgestrahlten Ausgabe der Sendereihe „Kalenderblatt“, die sich an diesem Tag der Fernsehserie „Liebling Kreuzberg“ widmete, die 30 Jahre zuvor, am 17. Februar 1986, erstmals im Ersten Programm der ARD lief

17.02.2016 – MK