Im öffentlich-rechtlichen Funk was Nettes über RTL sagen dürfen

09.04.2017 •

 

Kai Pflaume: „Aber Hallo“ hast du ja in einer Zeit gemacht, da warst du bei RTL – was im Grunde irgendwie ’ne logische Konsequenz war nach deiner ganzen Radiovergangenheit – und das war ja auch ’ne tolle Zeit, weil da war alles möglich.

Frank Elstner: Ich hab immer diesen Spagat gemacht zwischen öffentlich-rechtlichem und privatem Funk. Und einer der großen privaten Funkförderer sitzt heute hier, ich hab ihn vorhin gesehen im Vorbeigehen und nachher…

Kai Pflaume: Da oben sitzt er: Helmut Thoma!

Frank Elstner: …muss es unbedingt nachher noch ein Bier geben. Helmut…Professor Helmut Thoma, so viel Zeit muss sein. Der war immer sehr streng zu mir, der hat bei „Jeopardy“ zum Beispiel zu mir gesagt: „Fronk, färb’ dir die Hoar!“ Weil dem war ich zu früh grau. Und dann ist er einer meiner treuesten Begleiter gewesen, über 800 Sendungen durfte ich für ihn dort machen und „Aber Hallo“ auch. Und das werde ich ihm nicht verdenken. Und ich freue mich, dass wir auch über RTL was Nettes hier im öffentlich-rechtlichen Funk im Ersten Programm sagen dürfen.

Kai Pflaume: Ja, immer, absolut. Ja klar.

Dialog zwischen Showmaster Kai Pflaume und Ex-Showmaster Frank Elstner, dem Erfinder von „Wetten, dass..?“ (ZDF), am 8. April 2017 in der fast vierstündigen Samstagabendshow „Top, die Wette gilt..!“, mit der die ARD Frank Elstner zu dessen bevorstehendem 75. Geburtstag (19. April) würdigte 

09.04.2017 – MK

Helmut Thoma (li.) im Publikum der ARD-Show „Top, die Wette gilt..!“

Foto: Screenshot