Gesichter in HD zu filmen

24.12.2017 •

Aus einer Interview im Kölner Stadt-Anzeiger (vom 23./24. Dezember 2017) mit der 1941 geborenen Schauspielerin Heide Keller, die 36 Jahre lang lang in der ZDF-Fernsehfilmreihe „Das Traumschiff“ die Chefhostess Beatrice spielte und sich mit der Folge vom 1. Januar 2018 aus der Reihe verabschiedete:

Frage: Wann kam Ihnen der Gedanke, das „Traumschiff“ zu verlassen, zum ersten Mal?

Heide Keller: Ich habe zum ersten Mal 2010, als Horst Naumann verabschiedet wurde, darüber nachgedacht. Unsere ZDF-Redakteurin hat damals gesagt: Darüber reden wir, wenn du 80 wirst. Aber ich dachte, dann bin ich vielleicht zu wackelig. Es war mir wichtig, sagen zu können, dass ich das nicht mehr so wie früher kann. Und die neue Art, Gesichter in HD zu filmen, ist ja auch nicht gerade frauenfreundlich.

Frage: Warum?

Heide Keller: Das ist scheiße, das muss ich mal so deutlich sagen. Die können ja gerne Mikroben so filmen, eine Landschaft oder Tiere. Aber gucken Sie sich doch mal die Frauen an. Sie sehen alles, sogar was unter der Haut passiert. Auch das Licht ist anders, das drückt das Gesicht so platt. Man sollte das abschaffen.

24.12.2017 – MK

Adieu in der Folge vom 1. Januar 2018: Heide Keller winkt dem „Traumschiff“ hinterher

Foto: Screenshot


Print-Ausgabe 23/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren