Harald Flemming, Claus Grewenig // VPRT

 

03.07.2017 • Harald Flemming, Jg. 1971, hat am 1. Juli 2017 die Position als Geschäftsführer des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) übernommen. Seit dem Weggang des früheren VPRT-Geschäftsführers Claus Grewenig zum Jahresende 2016 war die Leitungsposition bei der in Berlin ansässigen Interessenorganisation vakant. Grewenig ist seit Januar 2017 bei der Mediengruppe RTL Deutschland in Köln Chef des Bereichs Medienpolitik. Sein Wechsel zur RTL-Gruppe war im August 2016 bekanntgegeben worden (vgl. MK-Meldung). Harald Flemming arbeitete zuvor beim Unternehmen Viacom International Media Networks (VIMN) in Berlin, das hierzulande unter anderem die Fernsehprogramme Viva und MTV veranstaltet. Bei VIMN war Flemming Vice President ‘Content Distribution & Sales’ für die Länder Deutschland, Schweiz und Österreich.

Nach einem Auswahlverfahren unter Einschaltung eines Headhunters  wurde Harald Flemming zum neuen Geschäftsführer des VPRT berufen. Mit den Strukturen des Verbandes ist der gebürtige Kölner bereits vertraut: Seit 2014 ist er Mitglied des VPRT-Vorstands. Im Jahr 2016 wurde er zusätzlich Vorsitzender des Arbeitskreises ‘Sparten- und Zielgruppensender’ und stellvertretender Vorsitzender des Technik- und Innovationsforums im VPRT. Vorstandsvorsitzender des Verbandes ist seit September 2016 Hans Demmel, der Geschäftsführer des zur RTL-Gruppe gehörenden Nachrichten- und Dokumentationssenders n-tv.

Harald Flemming hat ab 1991 Rechtswissenschaften in Köln studiert. Im Jahr 1998 legte er die Erste juristische Staatsprüfung in Köln ab, 2003 folgte die Zweite juristische Staatsprüfung in Düsseldorf. Außerdem promovierte Flemming an der Universität Köln über ein rundfunkrechtliches Thema. Der Titel seiner Dissertationsschrift, die 2005 veröffentlicht wurde, lautet „Aktuelle und zukünftige programmbegleitende Werbeformen im Rundfunk“.

Seine berufliche Laufbahn startete Flemming im März 2005 beim Netzbetreiber Kabel Deutschland (heute: Vodafone Kabel Deutschland). Bei dem Unternehmen, das seinen Sitz in Unterföhring bei München hat, arbeitete er bis Ende 2012 als ‘Head of Content Free TV’ und Manager für ‘Media Law & Media Politics’. Anfang 2013 war er zu Viacom International Media Networks nach Berlin gewechselt. Dort war er zunächst im Bereich ‘Content Distribution & Sales’ tätig, bevor er dann im Oktober 2014 als Vice President die Leitung dieses Bereichs übernommen hatte.

03.07.2017 – MK