Eva Flecken vom Pay-TV-Sender Sky wird neue Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg

25.11.2020 •

An der Spitze der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) steht künftig eine Managerin des Pay-TV-Senders Sky Deutschland: Neue MABB-Direktorin wird Mitte März 2021 Eva Flecken. Die 37-Jährige arbeitet seit 2014 bei Sky und leitet dort seit 2019 als Vice President die Bereiche ‘Public Policy, Regulatory & EU Affairs, Protection of Minors’. Der neunköpfige MABB-Medienrat wählte Flecken am 24. November in das Direktorenamt, wie die MABB einen Tag später in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Eva Flecken, promovierte Kommunikationswissenschaftlerin, löst damit bei der MABB – was man als überraschende Entscheidung bezeichnen kann – Anja Zimmer ab, die für eine zweite fünfjährige Amtsperiode kandidierte, nun aber nicht zum Zuge kam. Zimmer, 54, wird somit nach einer Amtsperiode als Direktorin die MABB Mitte März 2021 verlassen. Die promovierte Juristin war, bevor sie die Leitung der Medienanstalt in der Nachfolge des langjährigen MABB-Direktors Hans Hege übernahm, ab 2009 Geschäftsführerin des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV) Nordrhein-Westfalen. Bei der Medienanstalt war vor rund drei Monaten das Verfahren zur Direktorenwahl gestartet worden, indem die Leitungsposition öffentlich ausgeschrieben wurde (vgl. MK-Meldung).

„Klare Vorstellungen für die Zukunft der Medienanstalt“

Martin Gorholt, der Vorsitzende des MABB-Medienrats, erklärte anlässlich der Wahl von Eva Flecken zur neuen Direktorin, Eva Flecken verfüge „über hohe fachliche Kompetenz in medienregulatorischen Fragen und hat jahrelange Führungserfahrung. Sie hat klare Vor-stellungen für die Zukunft der Medienanstalt. Eva Flecken ist eine Persönlichkeit mit viel Gestaltungswillen und Meinungsstärke.“ Gorholt dankte Anja Zimmer für „ihre hervorragende Arbeit in den letzten fünf Jahren“. Sie habe der MABB, so äußerte er sich weiter, „eine klare Struktur gegeben. Ihre Handschrift ist sowohl im Bereich der Regulierung als auch im Bereich der Förderung der Medienvielfalt deutlich zu erkennen. Durch ihre Rolle als Koordinatorin des Fachausschusses Regulierung in der Gemeinschaft der Landesmedienanstalten prägt Anja Zimmer die zentralen Punkte der Umsetzung des neuen Medienstaatsvertrages aller Bundesländer.“

Eva Flecken, geboren am 19. März 1983, studierte in Münster und Wien Kommunikationswissenschaft. Anschließend promovierte sie an der Universität Münster; der Titel ihrer 2010 eingereichten Dissertation lautet „Geschlecht: Die kommunikative Wirklichkeit. Eine kommunikationstheoretische Kritik der feministischen Theorie“. Während ihrer Promotion arbeitete Flecken für einen Bundestagsabgeordneten und war vor allem mit innenpolitischen Fragen befasst. Im Jahr 2010 wurde sie dann Referentin für Plattformregulierung und Medienpolitik in der gemeinsamen Geschäftsstelle der Landesmedienanstalten in Berlin, bevor sie 2013 zur MABB wechselte und dort für digitale Projekte sowie Netz- und Medienpolitik zuständig wurde. Anfang Mai 2014 ging Flecken dann zu Sky Deutschland und wurde Leiterin des Hauptstadtbüros des Pay-TV-Senders; außerdem übernahm sie als ‘Director Public Policy & EU Affairs’ die politische Interessenvertretung von Sky in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 2019 wurde Flecken bei Sky Deutschland am Sendersitz in Unterföhring bei München wie auch im Hauptstadtbüro in Berlin Vice President die Bereiche ‘Public Policy, Regulatory & EU Affairs, Protection of Minors’.

25.11.2020 – vn/MK

Print-Ausgabe 1/2021

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren
` `