Sabine Mader // BR

08.08.2020 •

Sabine Mader, 47, stellvertretende Justitiarin des Bayerischen Rundfunks (BR) in München, wurde am 16. Juli vom BR-Rundfunkrat für weitere fünf Jahre als Jugendschutzbeauftragte bestätigt. Die Geschäftsleitung des BR hatte sie dem Rundfunkrat zur Wiederberufung vorgeschlagen. Maders neuer Vertrag für diese Position läuft vom 1. Januar 2021 bis zum 31. Dezember 2025. Sabine Mader hat das Amt der Jugendschutzbeauftragten 2006 übernommen. In dieser Funktion berät sie die Redaktionen und Programmverantwortlichen in Fragen des Jugendmedienschutzes. Mader studierte Rechtswissenschaften in Bonn und Köln und absolvierte ihr Referendariat am Oberlandesgericht Köln. Vor ihrer Promotion arbeitete sie am Institut für Rundfunkrecht an der Universität Köln. Im Jahr 2002 kam sie zum Bayerischen Rundfunk.

08.08.2020 – MK

` `