Pietari Inkinen // SR/SWR, Deutsche Radio-Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern

08.06.2020 •

Pietari Inkinen, 40, Chefdirigent der Deutschen Radio-Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern (DRP), hat seinen Vertrag um fünf Jahre bis 2025 verlängert. Die DRP ist das gemeinsame Sinfonieorchester des Saarländischen Rundfunks (SR) und des Südwestrundfunks (SWR). Entstanden ist der Klangkörper 2007 durch den Zusammenschluss des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken (SR) und des Rundfunkorchesters Kaiserslautern (SWR). Die Vertragsverlängerung von Inkinen gaben die beiden öffentlich-rechtlichen Sender gemeinsam am 15. Mai bekannt.

Der Finne Pietari Inkinen, geb. am 29.4.1980 in Kouvola, ist seit 2017 Chefdirigent der Deutschen Radio-Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Er hat Violine und Dirigieren in Helsinki und Köln studiert und in der finnischen Hauptstadt das Examen abgelegt. Inkinen war Gastdirigent bei zahlreichen Orchestern in Europa, den USA und in Australien, so beim Royal Concertgebouw Orchestra in Amsterdam, bei der Staatskapelle Dresden, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Orchestre Philharmonique de Radio France, beim Pittsburgh Symphony Orchestra, Los Angeles Philharmonic Orchestra und Sydney Symphony Orchestra. Im Sommer 2022 wollen Inkinen und die Deutsche Radio-Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern mit der Neuproduktion von Richard Wagners „Ring des Nibelungen“ beginnen. Den Auftrag dazu haben die Festspiele Bayreuth erteilt. Das Projekt stand bereits für 2020 auf der Tagesordnung, musste aber wegen der Coronakrise verschoben werden.

08.06.2020 – MK

Print-Ausgabe 13-14/2020

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren