Peter Kunz // ZDF‑Landesstudio Niedersachsen
Jürgen Bollmann // ZDF‑Landesstudio Bayern

11.03.2016 •

Peter Kunz, 53, übernahm Anfang Februar die Leitung des ZDF-Landesstudios Niedersachsen in Hannover. Er trat die Nachfolge an von Jürgen Bollmann, der seit dem 1. Juli 2015 das ZDF-Landesstudio Bayern in München leitet. Peter Kunz, geb. am 28.3.1962, war zuletzt seit 2003 als Asien-Korrespondent und Studioleiter für das ZDF in Singapur tätig. Sein Berichterstattungsgebiet umfasste Süd- und Südostasien sowie Australien und den Pazifik.

Seine journalistische Laufbahn begann Peter Kunz 1981 als Volontär beim „Remscheider General-Anzeiger“ und bei der „Westdeutschen Zeitung“ (WZ)in Düsseldorf. Anschließend arbeitete er als Regionalkorrespondent für Hörfunk und Fernsehen des WDR, bevor er 1988 als freier Redakteur in das ZDF-Landesstudio Hamburg wechselte. Er war beim ZDF auch in den Hauptredaktionen Innenpolitik und Außenpolitik tätig. Von 1993 bis 1998 arbeitete Kunz als Afrika-Korrespondent und Leiter des ZDF-Studios in der kenianischen Hauptstadt Nairobi. Nach seiner Rückkehr in die ZDF-Zentrale nach Mainz war er Politikredakteur und Moderator des täglichen Nachrichtenmagazins „Heute in Europa“ im neuen ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin. Er war von 2001 bis zu seinem Wechsel nach Singapur 2003 stellvertretender Leiter und Moderator der Magazinsendung „ZDF Reporter“, die er mit aufgebaut hatte.

Jürgen Bollmann, 60, hatte das Landesstudio Niedersachsen 2012 zunächst kommissarisch übernommen. Im Jahr 2013 wurde er Studioleiter. Im Landesstudio Bayern hatte Bollmann im Juli 2015 die Nachfolge von Ulrich Berls angetreten, der in den Ruhestand gegangen war. Bollmann, geb. am 8.8.1955, kam 1995 zum ZDF und war dort zunächst in der Hauptredaktion Außenpolitik als Redakteur und Reporter für das „Auslandsjournal“ tätig. Von 1998 bis zu seinem Wechsel nach Hannover 2012 war er stellvertretender Leiter der Redaktion „Blickpunkt“. Außerdem war er als Reporter bei Wahlsendungen im Einsatz. Vor seinem Eintritt beim ZDF arbeitete Bollmann für die Fernsehsendung „Berliner Abendschau“ des damaligen Senders Freies Berlin (SFB), für RTL (unter anderem als Redakteur für das Magazin „Explosiv“) und für Vox (Korrespondent und Studioleiter in Moskau).

11.03.2016 – MK

` `