Per Mertesacker, Oliver Kahn // ZDF

12.09.2020 •

Der frühere Nationalspieler Per Mertesacker, geb. am 29.9.1984 in Hannover, verstärkt künftig bei Fußball-Live-Übertragungen des ZDF als Experte das Team des öffentlich-rechtlichen Senders. Seine ersten beiden Einsätze fürs ZDF hatte Mertesacker bei den Nations-League-Spielen Deutschland gegen Spanien (1:1) am 3. September in Stuttgart und Schweiz gegen Deutschland (1:1) am 6. September in Basel. Der 35-Jährige solle, wie das ZDF mitteilte, künftig auch Spiele der Fußball-Bundesliga analysieren, über die das ZDF insbesondere am Samstagabend im „Aktuellen Sportstudio“ berichtet. Zudem werde er auch bei der ins nächste Jahr verschobenen Fußball-Europameisterschaft im Einsatz sein.

ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann sagte anlässlich der Verpflichtung des Ex-Nationalspielers: „Per Mertesacker ist ein ausgezeichneter Kenner des nationalen und internationalen Fußballs. Er ist kompetent, authentisch und passt mit seiner gradlinigen Art ideal zum ZDF-Sport.“ Mertesacker erklärte laut ZDF-Mitteilung, er freue sich auf „diese neue Herausforderung“ und er hoffe, „die Fußball-Berichterstattung im Zweiten mit meiner Erfahrung und meinem Wissen ein Stück weit bereichern zu können“.

Mertesacker hat insgesamt 104 Länderspiele für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft absolviert, 2014 beim WM-Turnier in Brasilien wurde er im Team von Bundestrainer Joachim Löw Fußball-Weltmeister. In der Bundesliga war er bei Hannover 96 und Werder Bremen aktiv. In den Jahren von 2011 bis 2018 spielte er in der englischen Premier League für den FC Arsenal. Seit Oktober 2018 leitet Mertesacker die Nachwuchsakademie des Londoner Vereins.

Als Experte im Team des ZDF wird Per Mertesacker nun Oliver Kahn, 51, ersetzen, der zwölf Jahre lang für den Sender im Einsatz war und Mitte dieses Jahres in dieser Funktion aufhörte. Kahn, früherer National- und Welttorhüter, sollte ursprünglich bei der Fußball-EM 2020 noch für das ZDF als Experte tätig sein, was dann aber nicht mehr möglich war, da die EM wegen der Corona-Pandemie auf das nächste Jahr verlegt wurde. Seit Anfang 2020 ist Kahn Vorstandsmitglied beim Bundesligisten FC Bayern München, für den er von 1994 bis 2008 als Torwart spielte. Geplant ist, dass Kahn ab Januar 2022 Karl-Heinz Rummenigge, 64, als Vorstandsvorsitzenden ablöst.

12.09.2020 – MK

Per Mertesacker bei seinem ersten Einsatz fürs ZDF beim Nations-League-Spiel Deutschland gegen Spanien (1:1) am 3. September in Stuttgart

Foto: Screenshot


` `