Olaf Hopp, Felix Kovac, Carsten Dicks //
Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR)

23.11.2019 •

Olaf Hopp, 49, wurde von der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) Anfang September zum neuen Vorsitzenden gewählt. Bei dem in München ansässigen Interessenverband für Hörfunk und regionales Fernsehen war Hopp, der beim privaten Radioveranstalter Energy Deutschland Chief Executive Officer (CEO) ist, bisher stellvertretender Vorsitzender. Im Vorsitz folgte er auf Felix Kovac, 51, der sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Carsten Dicks, 42. Er ist Geschäftsführer des Verbandes der Betriebsgesellschaften in Nordrhein-Westfalen und war bisher schon Mitglied des APR-Vorstands. Außerdem ist er Geschäftsführer des Zeitungsverlegerverbands Nordrhein-Westfalen (ZVNRW). Die Betriebsgesellschaften bilden zusammen mit den Veranstaltergemeinschaften das Zwei-Säulen-Modell im nordrhein-westfälischen Lokalfunk.

Neu in den APR-Vorstand gewählt wurde Harald Gehrung, 53, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland, an der norddeutsche Verlagshäuser, die Mediengesellschaft Niedersachsen sowie Privatpersonen beteiligt sind. Die Gesellschaft betreibt unter anderem den niedersächsischen Sender Radio FFN. Felix Kovac ist seit Juli 2019 neuer CEO der Unternehmensgruppe Antenne Bayern und war von 2004 bis 2019 APR-Vorsitzender. Er bleibt Vorsitzender der Vereinigung Bayerischer Rundfunkanbieter (VBRA), einem Mitgliedsverband der APR.

Dem APR-Vorstand gehören künftig außerdem folgende Personen an: Stephan Bourauel (Geschäftsführer Verband Privater Rundfunkanbieter Baden-Württemberg), Rainer Poelmann (Geschäftsführer Regiocast), Markus Rick (Geschäftsführer Verband Bayerischer Rundfunkanbieter) Willi Schreiner (Vorsitzender Verband Bayerischer Lokalrundfunk) und Christian Grube (stellvertretender Vorsitzender Verband Lokaler Rundfunk in Nordrhein-Westfalen).

Vorsitzende der APR-Fachgruppen sind für Fernsehen Johannes Muhr (Geschäftsführer Neue Welle Antenne Hörfunk- und Fernsehprogrammanbieter GmbH), für Technik Enno Santjer (Leiter IT Regiocast), für Digitale Plattformen Markus Haas (rt1.media group GmbH) sowie für Sozialpolitik Carsten Dicks. Die Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk wurde 1990 in München gegründet, um die Interessen lokaler und regionaler Privatradios zu vertreten. Hinzu gekommen sind in der Folge lokale und regionale Fernsehveranstalter. Alle APR-Mitglieder sind zugleich auch Anbieter von Telemedien. Insgesamt vertritt die APR rund 290 Unternehmen.

23.11.2019 – MK

Print-Ausgabe 24/2019

Inhalt

Abonnement

Jetzt abonnieren