Nico Hofmann // Ufa-Gruppe

24.08.2021 •

Der Film- und Fernsehproduzent Nico Hofmann ist mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Hofmann, 61, wurde die Auszeichnung am 16. August in Berlin von Michael Müller (SPD), dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht. Hofmann, der seit 1985 in der Film- und Fernsehbranche arbeitet, ist seit 2017 Vorstandsvorsitzender der Ufa-Gruppe (Bertelsmann).

Bürgermeister Michael Müller erklärte anlässlich der Verleihung des Verdienstordens an Nico Hofmann, der Geehrte sei „einer der wichtigen deutschen Filmproduzenten, der sich beruflich mit seiner cineastischen Arbeit und persönlich als Bürger für unsere Gesellschaft engagiert“. Viele seiner erfolgreichen Fernseh- und Filmproduktionen spielten in Berlin, so Müller, der beispielhaft auf den Film „Bornholmer Straße“ (ARD), den Dreiteiler „Ku’damm 56“ (ZDF) und die Serie „Charité“ (ARD) verwies. Hofmann setze sich für Berlin als Filmmetropole ein, etwa indem er die Nachwuchsförderung an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) unterstütze.

24.08.2021 – MK

` `