Matthias Walter, Konstanze Beyer // RTL 2 

08.08.2020 •

Matthias Walter, 38, früherer Chefredakteur des privaten Fernsehsenders RTL 2, ist nun Leiter der Pressestelle der Deutschen Umwelthilfe und Pressesprecher der Organisation. Beide Positionen übernahm Walter am 1. Juli in der Nachfolge von Ann-Kathrin Marggraf, die Ende Februar 2020 bei der Deutschen Umwelthilfe ausgeschieden war. Die Umwelthilfe, die als gemeinnütziger Verein organisiert ist, verfügt über drei Geschäftsstellen (in Berlin, Hannover und Radolfzell am Bodensee). Walter arbeitet von Berlin aus als Pressesprecher der Organisation, die sich in der Vergangenheit mit Negativ-Schlagzeilen in Zusammenhang mit von ihr ausgesprochenen Abmahnungen konfrontiert sah.

Im Juli 2019 hatte der Bundesgerichtshof (BGH) festgestellt, dass sich die Umwelthilfe nicht rechtsmissbräuchlich verhalte, wenn sie Abmahnungen verhänge und Unterlassungsklagen führe und dadurch Überschüsse erziele. Ein von der Umwelthilfe abgemahnter Autohändler war gerichtlich gegen die Organisation vorgegangen; der Prozess wurde dann in letzter Instanz vom BGH entschieden. Mit Abmahnungen und Unterlassungsklagen nahm die Organisation in den Jahren 2017 und 2018 jeweils rund 2,2 Mio Euro ein.

Matthias Walter wurde bei RTL 2 Ende Dezember 2013 Leiter der Nachrichtenredaktion und übernahm damals die Aufgaben des ausgeschiedenen RTL-2-Chefredakteurs Jürgen Ohls. Die Position des Chefredakteurs besetzte der Sender zunächst nicht wieder; später wurde Walter zum Chefredakteur ernannt. Ende März 2020 schied Matthias Walter bei RTL 2 aus. Bevor er 2013 zu dem Privatsender wechselte, war er Chef vom Dienst (CvD) in der Redaktion von „RTL aktuell“ gewesen, die die Hauptnachrichtensendung von RTL produziert und im RTL-Tochterunternehmen Info Network angesiedelt ist. Walter, der an der Technischen Universität (TU) Dortmund Journalistik studiert hat, begann seine berufliche Laufbahn bei den Regionalzeitungen „Westfalen-Blatt“ und „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (WAZ). Später arbeitete er auch als Redakteur und dann als CvD bei den „Vox-Nachrichten“. Der Privatsender Vox gehört ebenfalls zur RTL-Gruppe.

Neue RTL-2-Chefredakteurin ist seit Anfang April Konstanze Beyer. Sie übernahm die Position zusätzlich zur Leitung der RTL-2-Abteilung ‘Wissen und Dokumentation’. Chefin dieser Abteilung ist Beyer seit Februar 2016. Bevor sie zu RTL 2 kam, war die Diplom-Journalistin beim österreichischen Privatsender Servus TV Ressortleiterin ‘Dokumentation, Wissen, Reportage’, Executive Producer bei Story House Productions und Redaktionsleiterin bei der Welt der Wunder GmbH, die damals das TV-Wissensmagazin „Welt der Wunder“ produzierte, das zunächst bei Pro Sieben und später bei RTL 2 ausgestrahlt wurde (heute läuft das Magazin bei Welt/N24 Doku).

08.08.2020 – MK